7 Wahrheiten über Selbstliebe

Was würde jemand tun, der sich selbst liebt?
Diese Frage sollte man sich öfters stellen, wenn man mit seinem Ego und Selbstliebe überfordert ist. Individualismus treibt die Menschen oft in die Separation, dabei suchen alle nach Liebe und Zugehörigkeit. Wir haben alle unsere negativen Erfahrungen und tragen sie auf der Schattenseite, als Schmerzkörper herum. Lernen wir neue Menschen kennen, verstecken wir gern die Schattenseite, und stellen sie dem Anderen zur Verfügung, als getarnten freien Platz, an unserer Seite. Die angebliche Sonnenseite wandelt sich dann brachial in ein zweites Gesicht, sobald es sicher ist, den anderen nicht mehr direkt in die Flucht zu schlagen. Das Ergebnis lässt sich, erahnen und haben die meisten schon einmal persönlich erlebt.

Der Narzisst würde sich gern selbst lieben und sucht im Außen, die Bestätigung dafür.
Der Komplementärnarzisst glaubt, das Selbstliebeprinzip verstanden zu haben, kann diese Illusion aber nicht aufrechterhalten, sobald er von außen bewertet wird. Ihm wird die Selbstliebe förmlich abgezogen. Ähnlich Energien, aber völlig verschiedene Ansätze. Das Ergebnis bleibt gleich, die fehlende gesunde Selbstliebe führt zur Einsamkeit, Frust und beschwört Ängste. Es sind nicht die Menschen, die sich in narzisstischen Beziehungen anziehen, es ist eine Anziehung der Schmerzkörper und die Bereitschaft zu leiden.

Selbstliebe gedeiht und bleibt bestehen, wenn man seinen Selbstwert kennt und die nötige Selbstachtung hat, diese zu respektieren. So ist es möglich, mit sich in einer liebevollen, freundschaftlichen Beziehung zu stehen.

1. Vertraue Deiner Intuition.

Neben dem inneren Kritiker – den es abzulegen gilt – gibt es, eine weitere innere Stimme, die weniger spricht, mehr einem Gefühl gleicht. Die Intuition macht sich unterbewusst bemerkbar und eröffnet uns gleichzeitig ungeahnte Möglichkeiten. Sie ist kein heftiges, starkes Signal, sie gleicht eher dem „Hmm“, oder einem „irgendetwas fühlt sich nicht stimmig an“ und genau dazu dient sie auch, unsere Aufmerksamkeit auf Dinge zu richten. Sie ist es auch, die uns die Frage, was jemand tun würde, der sich selbst liebt, beantwortet.

2. Erkenne Deine Gefühle, Emotionen und Wünsche !

Beobachte Dich selbst und versuche Emotionen, als solche wahrzunehmen, sie zu benennen und Gefühlen zu zuordnen. Wann hat es sich, ähnlich angefühlt, was sind Deine Erfahrungen damit?
Um sich selbst bedingungslos zu lieben, gehört es auch, die eigenen Wünsche zu kennen und sich einzugestehen, solange sie nicht die Privatsphären anderer verletzten. Im Grunde sind das Deine Wegweiser, wenn Du Dich mit ihnen auseinandersetzt.

3. Verwöhne Dich selbst!

Sich etwas gönnen, sich Gutes tun. Und das nur für sich.
Statt von anderen zu erwarten, dass sie es einem schön machen, ist es ratsamer, es selbst zu tun!
Sich selbst so behandeln, wie man auch von anderen im besten Falle behandelt werden möchte, ist die hohe Kunst der Selbstliebe.

4. Körper, Geist und Seele.

Es ist wahr, es nützt nicht nur allein, geistreiche Bücher zu lesen, wenn wir unser Äußerliches vernachlässigen oder nur Sport treiben, ohne die Seele baumeln zu lassen. Meditation ist ein gutes Mittel zur Gedankenhygiene. Unser Körper verarbeitet unterdrückte Gefühle zu Schmerzen.
Alle unverarbeiteten Gefühle bilden den Schmerzkörper. Es lohnt sich, auf seinen Körper zu hören und den damit verbundenen Gefühlen nachzugehen.

5. Vermeide Dramen und sage Nein!

Lerne es „Nein!“ zu sagen, wenn es für Dich das Richtige ist und sich stimmig anfühlt. Dafür brauchen wir den Zugang zur Intuition, also eine Innensicht, Ruhe und Abstand zur Situation und gesunde Abgrenzung.

6. Gib Dir Zeit!

Sei geduldig mit Dir selbst und nicht so streng, dass es Dich entmutigt. Scheitern gehört dazu. Gerade wenn man an tiefer sitzenden Mustern arbeitet und viele Trigger im Außen lauern, neigt man schneller zur Selbstaufgabe.

7. Vertraue Dir selbst!

Selbstliebe ist eine individuelle Erfahrung, die man sich nur selbst geben kann, sofern man eben sich erlaubt, es herauszufinden. Selbstvertrauen in das eigene Wissen und die Verantwortung darüber, was einem gut tut und was nicht.

So:

Was würde jemand tun, der sich selbst liebt?

Im Kurs Dein Garten-Deine Grenzen lade ich ein den Selbstwert und die Selbstachtung und Selbstliebe in Deinem Schutzgarten, Tag für Tag zu erkunden.
Bei Interesse, besucht mich auf meiner Spirit/Coach -Seite!

Die Schutzgärtnerin
Manja Kendler
Stand, September 2016
alle Rechte vorbehalten

Advertisements

Ein Gedanke zu “7 Wahrheiten über Selbstliebe

Kommentar hinzupflanzen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.