Dieser Link könnte Deine Sicht auf die Dinge verändern – er ist ein Geschenk.

Wenn Dich dieser Link erreicht, dann versucht ein Mensch in Deinem Umfeld, Deine Aufmerksamkeit auf Dich zu lenken. Nimm Dir ruhig die wenigen Minuten mal kurz inne zu halten, zu lesen, es sacken zu lassen. Dieser Link könnte Dein Leben verändern und ist nie als Wertung zu verstehen eher als Einladung!

Mag sein, dass dieser „Freund“, „Bekannte“, „Unbekannte“ einen Verdacht hegt oder klare Anzeichen sieht, oder Dich lediglich vor einem anderen Menschen in Eurem Umfeld warnen will. Was auch immer der Anlass war, es gilt sich selbst zu reflektieren sowie sein Umfeld auf dysfunktionale Beziehungen, auch toxische Beziehung genannt, zu überprüfen.

Er möchte Dich fragen, ob Du weißt, was emotionaler Missbrauch und die Folgen davon bedeutet, und ob Du eine Vorstellung über Narzissmus und seine Arten und Auswirkungen hast, ohne gewaltsam in Deine Tür zu fallen und zugegeben, da gibt es nicht viele sanfte Wege hin. Einer dieser Wege ist Information, doch die sollte man selbst auch wollen.

Du kannst in Ruhe, hier im Schutzgarten vieles über das Thema erfahren, vor allem wie Du Dich davor schützt, Dich trennst oder heilen kannst. Natürlich haben wir alle mehr oder weniger narzisstische Züge nicht alle sind notwendig, doch ein paar Menschen können gesundheitlich bedingt nicht anders und verursachen durch ihren Narzissmus Leid.

Selten wird die Ursache des Leides auch erkannt, doch zunehmend mehr Aufklärung rückt so manche Sicht wieder gerade, die neben der Spur läuft.

Wenn Du keinerlei Vorstellung hast, was das mit Dir zu tun hat, dann freu Dich über Deine gesunden Beziehungen, auch irren ist menschlich und dieser Link nicht unbedingt immer eine Lösung für das, was andere für ersichtlich halten.

Die Erfahrung zeigt, der Narzissmus ist ein Krankheitsbild, wo die Kranken unbehandelt bleiben und das Umfeld sich in Therapie begibt.

Falls es rattert und gerade irgendwie sich so anfühlt, als würdest Du unbekanntes – bekanntes Gebiet mit wackeligen Füßen betreten, das ist okay und viele sind vor Dir diesen Weg gegangen oder gerade dabei, die ersten Schritte zu gehen.
Grundregel: Atmen!
Und dann, willkommen in meinem Schutzgarten.

PS: Und danke extra stellvertretend an alle Linkverschicker, Ihr seid Erdenengel!

Die Schutzgärtnerin
Stand Dezember 2016
Alle Rechte vorbehalten

Ein Kommentar zu „Dieser Link könnte Deine Sicht auf die Dinge verändern – er ist ein Geschenk.

Kommentar hinzupflanzen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..