Alleinerziehend – Tipps für den Umgang mit narzisstischem Elternteil

Der Umgang mit narzisstischen Expartnern ist ein Drahtseilakt, manchmal möglich, manchmal unmöglich verhinderbar und in einigen Fällen wiederum nicht machbar und auch dafür gibt es unterschiedlichste Gründe. Besonders treffen diese Problematiken Alleinerziehende, also narzisstische Partnerschaften in denen Kinder entstanden sind.

Dieser Beitrag beinhaltet Ideen und Tipps im Umgang mit Kindern sowie dem Expartner, die beim besagten Drahtseilakt, mehr Balance gewinnen können. Selbst bin ich Beobachter, statt praxiserprobter Supermami oder Superpapi, seid gnädig mit mir und habt Nachsicht, wenn manches hier ideologisch klingt oder gar utopisch.

Vorweg es gibt verschiedene Arten von Narzissmus, der folgende Beitrag bezieht auf Elternkonstellationen in denen ein Partner, die Kriterien einer narzisstischen PS aufweist, egal welchen Geschlechts.
Die Persönlichkeitsstörung unterteile ich zusätzlich in schwache Narzissten, Mittlere und Starke.

Kurz dazu …
schwach: Merken nur bedingt, dass etwas mit ihnen nicht stimmt, können sich auch nur schwer reflektieren
mittlere: Wissen, das etwas mit ihnen nicht stimmt und was es für Auswirkungen hat, es ist ihnen egal und sie können es nicht ändern
starke: Im negativen Fall die mit hohen psychopathischen/soziopathischen Anteilen.
Im positiven Fall sind es reflektierte Narzissten, Wissen also, was nicht stimmt, arbeiten an sich und passen ihr Leben entsprechend an.

Dadurch entstehen unterschiedliche Ausgangssituationen im Umgang, grundsätzlich erklärt das A-WEH Prinzip ihren Reaktionsrahmen. Es kommt zu Vernachlässigung oder Überfürsorge.
Manipulation und seelischer Missbrauch sind die möglichen Folgen, doch nicht nur von der Seite der Narzissten. Im Trennungschaos und Rosenkrieg neigen auch die durchaus gesunden Elternteile dazu, destruktive Entscheidungen zu treffen sowie die Kontrolle zu verlieren oder behalten zu wollen.

1. Unterstützung im Boot ist notwendig!

Kindererziehung ist nicht einfach, erst recht nicht, wenn man noch selbst am Rudern ist ohne Land in Sicht. Es braucht ein ganzes Dorf um ein Kind zu erziehen, besagt ein afrikanisches Sprichwort. Viele Elternteile lassen sich von ihren Expartnern befeuern und kämpfen tagtäglich mit Drohungen, Überforderung und juristischen Paragrafenhickhack. Stop damit! Ist ja ganz imposant, wie einige gleich mehrere Superactionheldenkostüme im Schrank hängen haben, doch wer jeden Tag versucht, Unmenschliches allein zu bewältigen, überbeansprucht sich automatisch selbst.
Hier eine kleine Checkliste an Möglichkeiten für Unterstützung.

Schutzgärtner-Pro-Tipp und Update 2020:
Mein Buch „92 Tage plus Kein-Kontakt“ -Ein Schutzgarten-Ratgeber für Menschen in und nach narzisstischer Gesellschaft- im Überlebensmodus. Ein Tag für Tag Begleiter, um den Kontaktabstand zu toxischen Beziehungen durchzuhalten und Selbsthilfetipps nach narzisstischem Missbrauch zur Hand zu haben. Seit Juni 2020 über Amazon erhältlich. Da findest Du auch diese Tipps hier wieder. 

Der eigene Therapeut /Mentor/ Berater/ Coach
Es gibt dafür keinen richtigen Zeitpunkt und erst beim nächsten Zusammenbruch derlei Hilfe in Anspruch zu nehmen, ist wie Auto fahren mit blinkender Motorölanzeige und angezogener Handbremse. Eine narzisstische Beziehung sowie der damit einhergehende Missbrauch gehört aufgearbeitet und das am besten auf neutralem Boden.

Meine Möglichkeiten zur schutzgärtnerischen Beratung, Coaching oder Mentoring findest du hier in der Übersicht:  https://manjakendler.de/spiritcoach

Beratungsstellen
Opferberatung beim Weisser Ring e. V. oder Vereine die Alleinerziehende unterstützen. Austausch, Vernetzung und das Gefühl: „Nicht allein da zu stehen …“, sind meistens der Grund des Entstehens dieser Vereine. Einfach mal googeln, was in der Nähe angeboten wird, Weisser Ring e. V. ist deutschlandweit aktiv und auch telefonisch / online erreichbar.

Freunde, Familie und „Hallo“ Frau Nachbarin.
Fragen kostet nichts, traut Euch alle Optionen auszuloten, für Euch wertvolle Auszeiten zu bekommen. Es ist völlig okay, die Kinder für ein paar Stunden in vertraute Hände zu übergeben.
Nichts wirkt entspannter auf Kinder als entspannte Eltern.

Jugendamt und Familienrechtsberatung
Das sind Eure Ansprechpartner, wenn es um Sorgerecht, Umgangsrecht, Besuchszeiten geht und Ihr so keine Einigung erzielt sowie der Kontakt über Dritte geregelt werden soll, dazu gleich auch mehr.

2. Kein Kontakt oder doch, aber wie? – Der graue Fels oder ein Kieselstein von vielen sein

„Kein Kontakt“ ist in erster Linie ein Ideal, doch kommt mit Kindern und ohne richterliche Beschlüsse kaum infrage. Dennoch gibt es, eine Methode die es möglich macht gegenüber dem Expartner minimale Kontaktschäden, davon zu tragen. Im Englischen, als die Grey Rock Methode bekannt. Sie lässt sich in 3 Stichpunkte fassen:

-langweilig
-uninteressant
-„Ja ist möglich, meine Meinung auch“

Im direkten Umgang sollte man keine starke Meinung äußern, alles ist möglich, die eigene Wahrnehmung und die des Expartners. Dazu sollte klar sein, dass jeder Elternpart sein eigenes Privatleben hat und dieses ist Tabu.
Das heißt, es wurden klare Grenzen gezogen, ein weiteres Zusammenleben (mit Narzissten) aus finanziellen Gründen oder für das Wohl der Kinder, halte ich für Selbstbetrug. In diesem Fall wäre die Grey Rock Methode auch eher tendenziell gefährlich und kontraproduktiv.
Wer mit wem und was sollte egal sein, der Fokus liegt lediglich beim Kind. Alles andere ist uninteressant. Das bedeutet, man selbst sollte auch nichts über sich preisgeben, man führt weder die neue Kaffeemaschine, Outfit, Geschäftsidee vor, noch erzählt man vom Ausgehabend mit den Freunden. Man ist langweilig, hat Staub gewischt und nichts erlebt. Den Narzissten wird es eventuell nicht schmecken, doch je mehr man diese Praxis betreibt, desto mehr Kontrolle und gesunde Grenzen erlangt man für sich selbst. Und plötzlich gibt es da so gar keinen Grund noch zu telefonieren oder lange zu reden.
Die Gefahr bei dieser Methode ist der eventuelle Versuch der Narzissten, über die Kinder dann an Informationen gelangen zu wollen. Man sollte versuchen, auch da einen Weg zu finden die Kinder (je nach Alter) darüber zu informieren das, falls der andere nachfragt, man es einfach nicht möchte das da Informationen wandern. Jedoch sollte das Gefühl nicht aufkommen, das Kind könne über bestimmte Dinge nicht reden.

Wichtig sind lediglich Informationen, die das Kind betreffen.
Innerhalb von 72 h müssen Erziehungsberechtigte auf Schriftverkehr bezüglich des Kindes reagieren, man hat also genug Zeit, durchzuatmen und sachlich distanziert zu reagieren.
Umgangskalender war bis zum 31.12.2018 eine konstruktive Lösung. Aber auch ein Buch, welches mit den Kindern mitwandert einzurichten wäre eine Möglichkeit, die einige dankbar nutzen. So dokumentiert man ganz nebenbei den Verlauf. Ist das nicht mehr möglich und ist die eigene Gesundheit durch Panikattacken und andere körperliche Symptome bedroht, besteht die Möglichkeit den Kontakt ausschließlich über das Jugendamt oder einen Anwalt zu regeln, dazu sollte man selbst aktiv werden und am besten ein ärztliches Attest dazu vorlegen.

Bist Du jedes Mal aufgewühlt oder hast einen Expartner, der sich mit Anklagen und Haianwälten schmückt, bestehe auf zusammengefasste Berichte. Anwaltssprache ist barsch und nichts für schwache Nerven. Kontakt über Anwälte sollte nicht in dem Fall bedeuten, sich jedes Schriftstück vom gegnerischen Anwalt vorlegen zu lassen. Und wenn, kann man auch eventuell einen Bekannten bitten, die Zusammenfassung zu übernehmen, so viel Selbstschutz darf sein. Dazu gehört auch die Türschwelle als Grenze für Übergaben, bei sich selbst sowie die, bei dem Expartner.

Noch ein Wort zum neu geregelten Wechselmodell. Hier geht es in erster Linie um das Kindeswohl, weniger um Elternrechte. Die Gerichte entscheiden nach Einzelfall, kümmert sich ein Elternteil nachweislich nicht oder entsteht dem Kind nachgewiesen psychischer Schaden, wird kaum ein Richter für ein Wechselmodel stimmen, hier ist vorausgehender Aktivismus gefragt und gute Beratung.

3. Kinderpsychologie gehört in Expertenhände

Selbst der erfahrenste Psychologe dürfte nicht die eigenen Familienangehörigen therapieren, also versuchen sie es gar nicht erst. Mutter, Vater oder beides zu sein, ist ein Allroundjob, doch ich erlebe oft, wie Eltern versuchen, alles an Katastrophen zu kompensieren und eben Übermensch und Diplomsozialpsychopädagoge zu sein. Das geht in vielen Fällen, nach hinten los.
Erziehung ist ja in erster Linie eine Vorbildfunktion, die man ausübt. Man ist mehr so Führer und Ratgeber. Wenn ein Kind Entwicklungsrückschritte macht, wie zum Beispiel wieder ins Bett zu machen, sind das: eindeutige Kriterien, die von Fachärzten begutachtet werden sollten. Allerdings auch verständlich, denn auch Kinder haben den Verlust und die Trauer über die zerbrochene Elternbeziehung oder eben posttraumatische Störung durch narzisstische Gewalt zu verarbeiten. Lasst Euch beraten, entscheidet nicht unbedingt allein.

4. Wie erkläre ich es dem Kind?

Bis zum siebten Lebensjahr lernen Kinder sich zu verhalten, dazu sind Grenzen und ein strukturierter Alltag notwendig. Förderlich ist es seine Kinder zum Nachdenken anzuregen und Entscheidungen möglich zu machen, indem man die Kinder versucht altersgemäß mit einzubeziehen. Ab sieben Jahre sind sie fähig zu lernen, dass sie für ihr Handeln Konsequenzen tragen, wie sie dies tun werden, haben sie bis dahin nur abgeschaut. Dazu gehört es auch, Fehlentscheidungen zu treffen und damit umgehen zu lernen. Die klügsten und erfolgreichsten Menschen durften genau das und sie haben aus ihren Fehlern selbstständig gelernt, sind mit und an ihnen gewachsen.

Ebenso wichtig ist es, dem Kind zu erlernen, Gefühle wahrzunehmen und nicht nur Emotionen walten zu lassen. Wut ist meist ein Zeichen für unterdrückte Schuld oder Scham. Manchmal ist Überdrehtheit auch nur zu viel Zucker von der heimlichen Süßigkeit oder Anspannung, dazu sollte man mit seinen Kindern kommunizieren. Und all das geht leichter durch gewaltfreie Kommunikation. Tools und Anleitungen findet Ihr zum Beispiel in der Mutfabrik.
Und dann wäre es wichtig, ruhig und kindbezogen zu erklären, dass man sich selbst erst an die neuen Umstände gewöhnen muss und alle Parteien versuchen, ihr so weit Bestes zu geben, oder eben die neuen Partner nichts daran ändern, dass Mama, Mama bleibt und Papa, Papa. Wertet nicht Eure Expartner vor den Kindern, versucht neutral heranzugehen.

Wie können sich narzisstische Elternteile auf Kinder auswirken?
Je mehr man das Bild hinter den Spiegeln überschaut, desto mehr versteht man die Auswirkungen von narzisstischem Missbrauch in der Kindheit.
Man kann nur mit gutem Beispiel vorangehen, indem man selbst an sich arbeitet und aus dem Opferkreislauf austritt, der Rest ist eine Frage der Zeit, gesundem Selbstvertrauen der Kids und eben psychologischer Aufarbeitung. Es geht nicht um Schuld, es geht um gesunde Selbstkontrolle und Grenzen, doch da sind wir eben schon beim nächsten Beitrag Narzissmus im engen Familienkreis.

Sich selbst zu heilen, ist das beste Vorbild für Kinder. Dazu gehören sich auch die nötigen Auszeiten zu gönnen, sich selbst zu verwöhnen sowie schöne Dinge, mit dem Kind zusammen, zu planen und sicherlich oft auch: tief ein und auszuatmen und sich beherrschen, eben Selbstkontrolle. Um so wichtiger mit sich selbst im Reinen zu sein oder ins Reine zu kommen.

Ich wünsche Euch eine innige und freie Beziehung zu Euren Kindern, gebt ihnen Wurzeln und später die Flügel um sich zu entfalten. Lernt an ihnen, wie sie von Euch.
Habt Ihr weitere Tipps, Erfahrungen, Problematiken?
Fühlt Euch frei, das Kommentarfeld unter dem Beitrag zu nutzen!

Die Schutzgärtnerin
Manja Kendler
Beraterin/Coach
Stand Februar 2019
Alle Rechte vorbehalten, das Teilen des original Links ist erlaubt.

35 Kommentare zu „Alleinerziehend – Tipps für den Umgang mit narzisstischem Elternteil

  1. Hallo, wo finde ich den Artikel wieder, den man einem neuen Partner geben kann, was ich mir wünsche und wie es mir geht. Finde ihn nicht mehr. Er war klasse!

    Gefällt 1 Person

  2. Was kann man tun, wenn der Familiengutachter selbst Narzisst ist und der Partner das JA mit seiner Stammfamilie zusammen alle manipulieren?

    Like

  3. Seit nun fast 10 Jahren bekomme ich mit, wie sehr meine Stieftochter unter ihrer leiblichen, narzisstischen Mutter leiden muss. Sie lebt im Wechselmodell, ist mit ihren fast 16 Jahren in der Blüte ihrer Pubertät. Selbstredend bin ich der Grund fürs Scheitern der Ehe, als Narzisst ist frau unfehlbar und ohne jegliche Schuld. Das Mädchen Woche für Woche davon zu überzeugen, dass sie kein schlechter Mensch, nicht falsch, nicht egoistisch, nicht anti-familiär, nicht ausnutzend, nicht hässlich, keinen schlechten Frisur- und Klamottengeschmack hat, nicht unhygischen ist, raubt mir die letzte Kraft. Ich war selbst Opfer einer narzisstischen Mutter, bin professionell therapiert, und erkenne die Parallelen leider nur zu gut. Es bricht mir das Herz, wenn ich höre: „Sie ist doch meine Mutter!“, „Wenn Mama das sagt, muss doch etwas dran sein!“ oder „Ich hoffe so sehr, dass sie mich eines Tages lieb hat“. Am liebsten würde ich die Frau besuchen und sie kräftig durchschütteln!! Kinder sind KEIN Eigentum, haben das Recht auf eigene Meinung, Persönlichkeit und Charakter. Und kaum jemand bekommt etwas davon mit. Kinderpsychologen und JA Mitarbeiter werden von ihr um den Finger gewickelt. „Ich gebe mir ja sooo Mühe, eine gute Mutter zu sein, aber ich bin am Ende!“ Das Mädchen wird wegen ihrer Mutter ihr Leben lang ihr Päckchen tragen und das nicht verhindern zu können, macht mich rasend. Ich hätte ihr gerne meine Erfahrung/Schicksal erspart.

    P.S.: Ich persönlich hab mit 38 den Kontakt zu meiner Erzeugerin, auch auf Kosten meines liebenswerten Vaters, komplett abgebrochen.

    Like

Kommentar hinzupflanzen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..