Archiv für den Monat Oktober 2017

Der Narzissmus des Schreibens

Mit dem Thema gehe ich schon lange schwanger, doch es brauchte auch einen genauen Blick hinter meine Spiegel. Schreiben ist narzisstisch. Es existiert ein narzisstisches Verhältnis zwischen dem Autor, Text und Leser. Als Autor darf ich alles sein. Worte können mich einkleiden in wallende Gewänder, können sacht über Deine Augen an Deinen Wangen entlang huschen und Dich im sibirischen Tiefschnee eine Karawane begrüßend lassen, mit diesem leckeren Saft in der Hand, der Dich freimacht für Sekunden, weil es Dein Lieblingssaft ist. Ha, sie können Dich auch verwirren in dem sie rupfleszumpf … keinen Sinn ergeben oder anzapfen. Oh aber fürchte Dich „mein Liebes …“ sie können Dich groß und klein sowie zu Dingen machen. Dich Opfer sein lassen oder zum Täter machen. Sie sind selektierte Information und sie sind Ausdruck und Tool. Der Narzissmus des Schreibens weiterlesen

Advertisements

7 Wahrheiten über Kommunikation

Kommunikation bedeutet Verbindung, Austausch von Informationen, das Gespräch aber auch der Augenblick, das Nicken und ist ein Wunder der Natur. Ohne die Kommunikation geht es nicht, es gibt viele Gebiete, in denen das Thema Kommunikation eine Rolle spielt. Eine Nachricht hat viele Botschaften. Nicht immer ist das Gesagte auch das Verstandene, eher ist es höchstwahrscheinlich anders, die Missverständnisse lassen uns bisweilen auch sehr merkwürdig mit uns selbst reden. Hier 7 Wahrheiten, die ich mit Euch austauschen möchte. 7 Wahrheiten über Kommunikation weiterlesen

Stimmen aus dem SchutzgartenBuchklub #1

Rezession zu Graig Malkin „Der Narzissten-Test: Wie man übergroße Egos erkennt … und überraschend gute Dinge von ihnen lernt“ aus dem #Schutzgartenbuchklub, mit einem Kommentar von Željka Matić Remmen.

Zugegeben, hat der Titel eine etwas abschreckende Wirkung, nach narzisstischem Missbrauch und so war es einigen Lesgewillten ein Trigger im Auge. Mir lag daran, dieses Buch vorzustellen da es, alle Seiten des Narzissmuslabels beleuchtet und Stimmen aus dem SchutzgartenBuchklub #1 weiterlesen

Offener Leserbrief, der Schutzgärtnerin an die Psychologie Heute Redaktion

Hallo Psychologie-Heute Team und Leser des Schutzgartens,

Ich glaube daran, dass es verschiedene Wahrheiten gibt und jede das Recht hat, gehört/gelesen zu werden. Dies ist ein offener Leserbrief (mit Linkerweiterung) an die Psychologie Heute Zeitschrift, weil vermutlich unbewusst ein Trigger derzeit verkauft wird und ich schreibe im Namen einiger meiner Leser, da ich vermehrt Benachrichtigungen bezüglich der Veröffentlichung bekam, wo sehr viele Stresshormone mitwirkten. Und auch mir fehlte, bei manchen Zeilen der aktuellen Ausgabe der Atem. Warum und wieso in den folgenden Zeilen.
Offener Leserbrief, der Schutzgärtnerin an die Psychologie Heute Redaktion weiterlesen

3. Wie ein Anker im Strudel der Gewalt von Susan Clark Brewster

Ein Ratgeber für Freunde und Verwandte misshandelter Frauen (und Männer)
Vorgesehener Lese-Zeitraum 14.10.– 25.11.2017

Vorsicht! Dieses Buch ist ein Trigger und es geht nicht nur um psychischen Missbrauch, sondern jeglichen Missbrauch. Es ist auch nur noch gebraucht erhältlich und eine Rarität, ich selbst habe es in der Bibliothek entdeckt und war begeistert. Susan Brewster beschreibt die Wege, die man als Angehöriger und nahe Stehehender gehen und besser lassen sollte, versteht, erklärt und berät.

Dieses Buch ist eine Fibel, für alle die beraten wollen, beistehen oder zusehen müssen.
Für alle, die zum Thema (narzisstischem) Missbrauch etwas Konstruktives beisteuern möchten.
Ich hoffe Ihr ergattert ein Exemplar für Euch oder findet es in Eurer Bibliothek.

erschienen Februar 2001 Fischer Verlag
ISBN 10: 3596147018

ISBN 13: 9783596147014

Hier findet Ihr die Schutzgarten-Buchklub-Gruppe auf Facebook.

Eure Schutzgärtnerin
Oktober  2017

 

Dami Charf über Schock- und Entwicklungstraumata, Traumatherapie und Heilung, Körperarbeit und Selbstregulation

Mir war nicht recht bewusst, wie jung das Thema ‚Trauma‘ in der Psychologie ist. Das Wort Trauma hat seine Wortherkunft aus dem altgriechischen, dort steht es für „Wunde“, „Verletzung“ doch der Begriff, für eine starke seelische Erschütterung, wurde erst im späten 20. Jahrhundert in die Psychologie eingeführt.

Wer Traumaheilung erfahren will, landet auf der Suche im Netz bei Dami Charf.
Sie arbeitet seit über 30 Jahren als Psychotherapeutin, Sozialpädagogin, Verhaltensforscherin, Autorin und mehr. Sie widmet sich bereits 20 Jahre lang dem Thema: körperorientierte Traumatherapie, in der sie inzwischen ihre eigene Methode Somatische Emotionale Integration® entwickelt hat.

Ihr könnt Euch vorstellen, wie ich aus dem Häuschen war, ihre Zusage für ein Gartengespräch, erhalten zu haben. Viele Fragen werden in ihrem YouTube Channel und auf den Seiten beantwortet, andere werden medial vermutlich noch folgen. Für die Leser des Schutzgartens hier ein paar Antworten zum Thema Trauma. Am Ende des Interviews findet Ihr weiterführende Links. Dami Charf über Schock- und Entwicklungstraumata, Traumatherapie und Heilung, Körperarbeit und Selbstregulation weiterlesen