22 Merkmale extrovertierter Hochsensibilität/Hochsensitivität (HSE)

Vieles entdeckt sich erst im Alter, was vorher noch aus Höflichkeit ausgeblendet wird. Ich habe Party gefeiert, zwar Respekt aber auch gleichzeitig eine Vertrautheit mit Bühnen erlebt. Lagerarbeit und Großveranstaltungen durchgestanden, doch irgendwann kam der Punkt, wo ich spürte, das es mir an manchen Tagen mehr Energie gibt, im engen Kreis zu verbleiben als mich vom gesellschaftlichen Überangebot verleiten zu lassen, doch genauso ist es auch andersherum.

Elaine Aron sagt: 30 % der HSPler sind extrovertiert. Leider findet man weniger Information dazu selbst Aron bezeichnet sich als introvertiert. Nach jetzigen mir bekannten Stand sind extrovertierte HSP ebenso introvertiert, zum Beispiel, wenn sie in sich gehen, um Kraft zu tanken. Und sie stehen den introvertierten Eigenschaften der Hochsensitivität in nichts nach. Als ich vor kurzem einen Beitrag zu den extrovertierten Vielfühlern veröffentlichte, schlug mir einerseits positives Feedback entgegen doch auch hier und da Ablehnung.

Auszuschließen, ob andere Ursachen, der Hochsensibilität oder eine Hypersensibilität möglich wären, ist aus meiner Sicht notwendig und von Fachleuten zu beurteilen!

Die Annahme mancher Experten, extrovertierte Hochsensible wären Asperger??, ADHSler, anpassungsgestört oder einfach überbelastet, ist im Vergleich dieser Diagnosen und Merkmalen, zur extrovertierten Hochsensitivität in ihren Merkmalen, nicht haltbar und richten eventuell hohen Schaden (bei Betroffenen) an. Wir sprechen bei HSE (hochsenstive Extrovertierte) über keine Störung! Es ist ein Persönlichkeitsmerkmal!

Unterschiede und Merkmale der HSE

Was zeichnet nun diese Menschentypen und Gruppe der extrovertierten Hochsensitiven aus? Wo liegen die Unterschiede und Merkmale?
Da man hier auf Neuland trifft, merke ich an:
Meine Erkenntnisse stammen aus meiner Wahrnehmung, keiner wissenschaftlichen Arbeit. Dabei haben mich unter anderem die Arbeit von Elaine Aron und Georg Parlow bestärkt, diese zusammenzufassen.

1 Soziale Interaktion zu Menschen, ist notwendig und gewollt, solange wir uns nicht verstellen müssen.

2 HSE Reden gern und viel – genauso wie wir gerne zuhören.

3 HSE können erstklassig Small Talk, … um ein tiefes Gespräch zu beginnen.

4 Wir haben eine größere Toleranz gegenüber Chaos, Menschenmengen, Dominanz und im Mittelpunkt zu stehen.

5 Extrovertierte HSPler neigen zu Berufen wie: Lehrer, Forscher, Spirituelle Begleiter, Aktivisten, Künstler. Ich denke viele haben ihre Merkmal noch nicht realisiert.

6 Viele HSE  sind auch High Sensation Seeker auch ein Persönlichkeitsmerkmal, sie suchen den Reiz, ähnlich einer ADHS Diagnose nur ohne die physische Challenge, Gewalt und pathologische Hintergründe.

7 Extrovertierte HSPler sind offene Bücher, was Emotionen betrifft, man nimmt sie im Gespräch als warm, herzlich und mitfühlend wahr, es sei denn man bietet ihnen Ungerechtigkeit, Maskenspiel oder fehlende Authentizität.

8 HSE haben viele Bekannte nur wenig enge Freunde und kommen öfter in die Bedrängnis ihr Anderssein erklären zu müssen. Pro Tipp: Erkläre es den nahe stehenden Menschen, die werden wissen und merken, was es bedeutet und sind froh, wenn Du offen bist, wie der Stand ist. Sie können es nicht riechen, wenn sie rein stürmen mit Neuigkeiten, Du erst mitfeierst und 2 h später den Totalausfall erleidest, weil Du schon genug Input hattest.

9 Menschen neigen dazu, sich bei HSE, schneller zu öffnen, wenn Sie Rat suchen. Pro Tipp: Verwechsle das nicht mit einer beidseitigen tiefen Verbindung auf Zeit.

10 HSE haben einen Extramagneten für Menschen, die unsere Energie anzapfen wollen und durch unseren gesuchten Austausch angezogen werden.

11 Wir sind die, die andere erinnern wollen, in den Himmel zu schauen, die Blume zu entdecken oder das Detail zu bemerken und gleichzeitig beim Betrachten jenes so viel Energie tanken und das Leben feiern wollen auch mit Weltschmerz.

12 HSE können schlecht mit banaler Routine und schon gar nicht 24/7!
Pro Tipp: Wer kann das schon, wir sind doch keine Maschinen. Wir spüren es eher und sind gegen Burn Out weniger immun. Ich nenne sie BurnOut-Minimalis und Warnhinweise!

13 Die Party eher verlassen und gerne bleiben wollen, das Dilemma, da die Balance schwer zu finden ist, zwischen „ist so schön“ und „der Input reicht für heute“ Pro Tipp: Geh nach Hause, sei froh das dein Gespür Dir signalisiert, das es genug hat und verarbeiten sowie Ruhe möchte.

14 Wenn HSE eine Veranstaltung auslassen, dann haben sie oft eine bessere Aktivität gefunden.

15 Wenn wir in uns gehen, dann um uns aufzuladen, um anschließend mit neuer Energie Visionen, Pläne und unsere Arbeit an einer besseren Welt zu gestalten.

16 HSE sprechen über ihre Gedanken, bevor sie schriftlich festgemacht werden.

17 Wir träumen so scheint mir noch häufiger und intensiver. (Reizverarbeitung)

18 HSE lieben extrovertiert und leidenschaftlich, überwältigend (für sich selbst). Introvertierte neigen mehr zu Schüchternheit, das könnte ein HSE nicht ertragen, wir wollen unsere Gefühle mitteilen, natürlich nicht mit der Axt im Walde. Und so kann das für manchen HSE zur Qual werden, die Möglichkeiten und Risiken durchzuspielen, bis es angemessen kommuniziert werden kann.

19 Bei HSE-Persönlichkeiten ist, mit ausgeprägter Intuition und Verständnis, unumgänglich mit Klarheit und akkuraten Aussagen, Andere auch mal zu überfahren.
Pro Tipp: Verstehe das dies (in den Augen der anderen) gern als Fettnäpfchen, statt dankbarer Hinweis verstanden wird. Siehe auch hier der Beitrag über Chaosanschubser. Im Gegensatz zu Autisten, die kein Gespür für die Emotionen des Gegenübers erfassen können und eher rational verletzen, muss der HSE mit den Reaktionen leben und hat schwer zu knabbern an negativen Reaktionen. Mach Dir bewusst das, wer die Wahrheit sagt, ein schnelles Pferd braucht! Und auch Du Nichts weißt 😉

20 Andersherum können wir im gereizten Zustand auch so agieren (Ihr erinnert Euch, das offene Buch?) Zu wenig Schlaf, Essen und Wärme … oder Schmerzen, lassen uns aggressiv werden bis zornig, wenn die Grundbedürfnisse nicht erfüllt werden. Pro Tipp: Kümmer Dich selbst so gut Du kannst um Dich! Erstelle Notfallpläne für Angehörige, was Du brauchst, falls Dein Körper die Stopptaste für Dich drückt!

21 Fleisch ein leidiges Thema, denn man kann sehr wohl Tiere lieben, doch gerade extrovertierte HSPs brechen hier und da die Regel, darauf verzichten zu können. Es gibt ihnen die nötige Kraft /den nötigen Biss (in minimalen Dosen) sich wortwörtlich der Welt zu stellen. Ich persönlich würde mich sehr über eine rasche Einführung von In-vitro-Fleisch freuen, Angst essen macht mich krank.

22 Ich bin überzeugt, extrovertierte Hochsensitive finden den Sinn, statt ihn zu Suchen, doch die Suche lässt sich nicht vermeiden. Dabei ist es wichtig, ein eigenes Tempo zu finden.

Ich hoffe den extrovertierten Hochsensitiven, die hier her finden, wichtige Hinweise zu geben.

Und den extrovertiert Sensiblen, die darunter leiden, sich der Möglichkeit zu öffnen, dass es normal ist, sensibel zu sein und emotional, doch sich nicht zwangsweise ein Hochsensibilität im Sinne, des Persönlichkeitsmerkmals verbindet.

Ein paar Beispiele: Borderliner können sehr empathisch sein und viele Details wahrnehmen die andere übersehen, doch sie haben auch eine Seite die ihnen diesen Zugang verwehrt.

Asperger können wahnsinnig auf Details achten und sensibel auf ihre Umwelt agieren und haben ein Berdürfnis auf soziale Interaktion sowie zur Nabelschau, doch die Interpretation vom sozialen Miteinander stellt Schwierigkeiten dar und ihr Gefühlsrahmen ist eher einfach veranlagt.

Bipolare sind mitunter wahnsinnig kreativ und an ihrer Umwelt interessiert, doch auch da schwingen noch weiter Phasen mit.

Hypervigilanz, die als Traumafolge Ähnlichkeiten zur Hochsensibilität aufweist, fühlt sich völlig anders an. Es stresst und es ist nicht möglich, zur Ruhe zu kommen geschweige eine Hochsensitivität ansatzweise positiv zu erleben.

Traumaexpertin Dami Charf schließt aus, dass es Hochsensibilität überhaupt gibt. Wie hier in dem Video zu sehen und zählt die Aspekte und Symptome auf die ich auch als Traumafolge definiere, leider vermisse ich die Eigenschaften der Hochsensitivität dabei, wie mentale Vernetzung und Bewusstsein, Intuition und generell, dass der Hochsensible mit Persönlichkeitsmerkmal nicht von innen leidet, sondern mehr so von außen gezwungen wird, sich selbst als „zu“ sensibel zu sehen.

Ich habe diesen biologischen Unterschied zu den Menschen ohne dieses Merkmal und zum häufiger verbreiteten Hochsensibilitätserklärungen, erst verstehen müssen, um ihn zu begreifen. Für mich war es nie eine Last so zu sein, eher das mich andere Menschen in meinem Sein (nachzudenken, mitzufühlen, sich verbunden fühlen und fühlen wollen) nicht verstanden, das war meine Last. Ich leide, wenn ich mir zu viel Input suche oder nicht sprechen kann, über das, was mich bewegt. Und wenn ich Schmerzen habe, weil ich mich selbst überfordere oder in emotionale Dramen verwickelt werde. Mir jemand Musik mit Frequenzenstörungen vorspielt oder ich in einem Großraumbüro arbeiten muss. Wir brauchen stärkere Grenzen und im besten Falle Freunde, die uns aufmerksam verfolgen und uns erinnern in die Ruhepausen zu gehen. Das richtige persönliche Maß an Stimulation und mehr Verständnis, der introvertierten HSPs, sowie von Therapeuten und Psychologen.

Quellen und weiterführende Hinweise aus
eigener Erfahrung und Erleben anderer HSE

Zart besaitet – Buch von Georg Parlow

Gastbeitrag von Jacquelyn Strickland auf
Elaine Arons offiziellen Blog zum Thema:
https://hsperson.com/introversion-extroversion-and-the-highly-sensitive-person/

Die Schutzgärtnerin
Manja Kendler

September 2018

Werbeanzeigen

4 Kommentare zu „22 Merkmale extrovertierter Hochsensibilität/Hochsensitivität (HSE)

  1. Nachdem ich mir heute wieder einen Tag Ruhe gönnen muss (immer ein schlechtes Gewissen habend wenn ich das tue),suche ich mal wieder nach Antworten für mich.
    Dies ist die mit Abstand beste Seite,die ich je zu diesem Thema gefunden haben.
    Ich finde mich zu 110% darin wieder,fühle mich exakt beschrieben….und denke die ganze Zeit: das gibts ja gar nicht….woher kennen die mich!
    Vielen,vielen Dank für diesen Segen an Tipps und Informationen!!!
    Auch ich empfinde meine Hochsensibilität keines Falls als eine Last….die ständige Rechtfertigung dafür,einhergehend mit der emotionalen Belastung ist das wirkliche Kernproblem!
    …diese Seite hat ab heute einen sehr aufmerksamen Leser mehr….
    Danke
    Sina

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe Sina,
      Ich freue mich gerade, wie ein Schnitzel Dir dieses Geschenk gemacht zu haben. Und nööö bist nicht allein ❤ lass das mal sacken, ab jetzt wird sich wohl einiges ändern bei Dir! Genieß das auch wenn es schmerzhaft ist! Transformation in process!

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Manja,

    Deine Worte zu lesen fühlt sich so an wie genau im richtigen Moment mit genau dem richtigen Apettit einen Milch Shake in der für mich perfekten Konsistenz zu schlürfen und das Schöne ist dass er nicht aufhört wenn ich es nicht will. Ich finde mich sehr wieder in der Beschreibung einer extrovertierten hochsensiblen Chaosanschubserin. Auch ich fühle meinen inneren Reichtum und liebe meine Unsicherheiten denn die bedeuten für mich eine Offenheit in alle Richtungen. Für mich (warum…irgendwann kriege ich das raus oder eben nicht ;-)?
    gibt es keine Rassen keine Grenzen kein Alter. Ich glaube, gehöre aber keinen Dogmen/ keiner Religion. Jeder Tag (und ich meine wirklich JEDER Tag ) ist ein Abenteuer und ein Tanz an den menschlichen Möglichkeiten meiner Umgebung bzw. das mal dezente, mal viel zu energische Aufwirbeln von Chaos. 70% der Menschen die ich (ein bisschen)kenne verstehen nicht warum ich so bin. Viele wären schon längst liegen geblieben weil es viel zu intensiv viel zu viel und nicht immer positiv war. Da ich aber das große Glück habe (und dafür bin ohne Ende dankbar… dem Universum…meiner Oma und mir) eine gesunde Psyche (..von den kleinen Abgründen als Würze mal abgesehen) habe .. keine Boarderlinerin (..wie Freunde) keine Depressionen oder so schlimme Kindheitserlebnisse die ich ohne fremde Hilfe nicht hätte betrachten können. Ich MUSSTE lernen hin zu schauen!!! Sonst wäre ich als Junkie geendet. Klar war es nicht soooo nice sich Eingeständnisse zu machen…oder seine eigene beste Freundin zu werden. Mir selbst zu verzeihen und den Menschen die in mir den Wunsch Heroin zu probieren durch Ignoranz Angst Gewalt und wahrscheinlich fehlende Empathie frei gesetzt haben. Das ist 20 Jahre her und ich habe ein paar Jahre geschuftet!!!! Seelenarbeit. Ohne ein einziges Buch über Psychologie gelesen zu haben. Ok… die Aussöhnung m.d.innerem Kind zu einem Drittel dann wars erledigt und meine Reise konnte zögerlich los gehen. Ich hab soviel schöne Dinge bewirken können! Soviel Chaos veranstaltet aber immer mit einer Absicht die Liebe und Verständigung im Anhänger hat. Verrückt. Und ich liebe es und werde geliebt. Allerdings bin ich die letzten 2.-2.5 Jahre an einen malignen Narzissten geraten. ( … ich wollte ihn niemals war bloß zu neugierig ! Keine Empathie? Gibt’s das wirklich? In der Theorie schon gehört und Arschlöcher laufen zuhauf rum. ABER „in real ?!“ Wooooow…. da war eine Heroinsucht ein Scheiß dagegen! Mittlerweile weiß ich, dass das (im Moment) nur Menschen nachvollziehen können, die es erlebt haben. Was für eine verrückte, böse und auf eine ekelhafte gruselige negative Art faszinierende Sch…e. So sad!!!! Und gleichzeitig sooooviel gelernt!!! Ja ich bin immer noch am A…
    Total entkräftet und hatte überhaupt keinen Einfluss mehr eine Zeit lang. Glaubte fast an ein Ende meiner Existenz. An meine Zerstörung. Gleichzeitig war ich sooo empört darüber wie ein so leerer Seelendieb die Frechheit besitzt etwas so schönes menschliches (…Zufall dass ich es war…ja nicht ganz… Ich weiß 😉 Wesen mit Liebe (zu allem aber nicht zu ihm!!!Das hat ihn wahnsinnig gemacht ein Wesen, aufgeschlossen Gutes im Sinn… (..und manchmal auch Blödsinn… man wie ich mich erkläre….geht eh nicht… egal jetzt hhh) so unverschämt und brutal zerstören will. Ich bin von Natur aus (leider??? )viel zu rebellisch.. pragmatisch und auch schlau (mit über 40 darf man das doch mal sagen ) ich konnte einem Arschloch doch nicht alles recht machen damit der seine Fresse hält??? Ok..1.5 Jahre narzisstische Wut und alle WIRKLICH ALLE Punkte wie aus dem Narzissten Bilderbuch abgearbeitet… also er!!! Bin ich fast dabei drauf gegangen. Ja. Und wahrscheinlich hätte ich ihn sogar zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort umgebracht. Für so viele Frechheiten wie z.b.mich hassen zu lassen. Was soll das…. Stooopp…. No contact….grey rock … Bye bye. ABER mir wurde auch viel geschenkt. Erst habe ich diese übertriebene Sensibilität verflucht !!! Wie soll da einer genesen wenn man ALLES spürt..bemerkt…fühlt… durch lässt!!!!!! Krass!!! Zuviel… Zuviel von allen Eindrücken. ( und das alles reicht ja nicht. Nein Ich durfte auch noch in den Genuss kommen mit Menschen zi tun zu haben… vielen Menschen von denen ich mich anscheindend sehr gut abgegrenzt habe die letzten 20 Jahre. (Mein Sohn wird 21 Jahre) so gut abgegrenzt dass ich anscheinend vergessen hatte was für gottverdammte Dementoren es sind.
    Irgendwann schreibe ich mal alles auf… erinnern…. vielleicht schon in der Therapie die ich jetzt beantragt habe. (Stationär… das 1.mal) auch ambulant wäre es das 1x. Jetzt ist genau der richtige Moment dafür. Ich brauch Hilfe!!!! Von guter Energie… guten Seelen und ich freu mich so wahnsinnig auf mich 🙂
    Bis bald Kate

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Kate,
      Danke für diesen Einblick. Ja … die faszinierende Sch… die dieses Upgrade beinhaltet. Damit meine ich nicht das Wissen über Narzissmus (das ist ja nur ein Teil der Geschichte). Was jetzt kommt ist der tatsächliche spannende Teil des Lebens, da wo man beginnt es für sich zu entspannen.
      Stark bleiben, wach und weiter auf Deinem Weg. Bis bald hier im Schutzgarten freue mich, von Dir erneut zu lesen.

      Grüße Manja

      Gefällt mir

Kommentar hinzupflanzen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.