Manipulation erklärt: Der Klick-Surr Effekt in der Idealisierungsphase

Vor der Spannungsphase und nach der Eskalation, folgt in Missbrauchskreisläufen die erneute Idealisierung.

Auch Honeymoon-Phase genannt. Ich erwähnte an anderer Stelle, dass ich jene gern den frisch Verheirateten überlasse und den Begriff im Missbrauchkreislauf etwas fehlbesetzt sehe, denn sie hat für die meisten nichts mit algorithmischen Blumenmeeren oder Bettung auf Rosen und ‚Happy Life‘ Beziehung zu tun.

Unbewusste Manipulation

Es sind oft nur Brotkrümel und leere Versprechen. Und die reichen aus.
Ein „Ich ändere mich“ oder ein lang ersehntes Kompliment, gemeinsames Date und whoooooosh wieder alles beim Alten, aber wieso?

Verleugnung als Kernproblem habe ich bereits hier erwähnt.
Doch damit ist nicht der ganze Prozess erklärt.
Es ist eine Art Manipulation von außen aber auch von innen heraus.

Bevor ich auf die Manipulation eingehe, ein Blick auf das Opferverhalten.

So erinnere ich mich an folgende meiner Gedanken und Zustände:

• ich verdiene es vielleicht nicht glücklich zu sein
• ich muss mich mehr anstrengen für ein gutes Leben
• Warum passiert das immer mir?
• erhöhte Wachsamkeit
• Alleinseingefühl
• kaputt sein
• Hoffnungslosigkeit
• ich wurde oft verletzt
• überwältigt von der Vergangenheit der Beziehung
• Scham
• Rückzug
• Abwärtspirale

Und so weiter …

Der Gedanke die Beziehung zu beenden, nahm mir den Atem. Das absehbare Verschlimmern meiner bisherigen Situation, durch das Beenden, erzeugte Zukunftsängste, Angst vorm Loslassen und regelrechte Krämpfe (Anzeichen der Sucht). Ich sah nicht das komplexe Bild, sondern nur den Teilausschnitt, sobald es Linderung meines Zustandes versprach.

In diesem Stadium ist man Opfer. Auch von sich selbst. Der ganze Stress, der bereits in Spannungs-, Eskalations- sowie der Trennungs- oder On-Off-Phasen entsteht, wartet nur auf den Krümel Hoffnung und Entspannung. In diesem Modus (Wunderland und Überlebensmodus) lösen sich alle Grenzen auf. Statt daran zu arbeiten, neigt man dazu, unreflektiert in den geringsten Widerstand zu gehen.

Dabei arbeiten viele Betroffene an sich, wollen mehr investieren oder mehr verzichten, mehr annehmen, weniger bedürftig sein. Soweit der richtige Ansatz, solange sie sich parallel, aus toxischen Beziehungen lösen.

Jetzt kommen die Manipulatoren ins Spiel.

Deren Ziel ist es, ihren Treibstoff und Reaktionen zu bekommen.
Dafür gehen auch sie den Weg, des geringsten Widerstandes.

Dafür legen sie eine Art kognitives Verständnis, für die Bedürfnisse ihrer Quellen an. Teils durch Nachforschung, teils durch Zuhören und Beobachten. Nicht zu verwechseln mit Empathie und dem Mitfühlen.

Sie setzen einen für ihr Ziel, objektiv positiv wirkenden Trigger.
Das ist das Knöpfchen, was sie bedienen.
Der Krümel, doch nicht die Sahnetorte mit Topping!
Ein positiver Trigger, wirkt Langzeit gut, ohne negativ Folge. Welche, die wir uns selber setzten, ein bestimmter Song, der uns positiv pusht, die Lieblingsschokolade, der Lieblingsduft. Oder welche die von außen wirken, wie das zwanglose Lächeln Fremder, wenn keine niedere Absicht dahinter folgt. Eine schöne Aussicht oder ein Straßenkünstler, der uns auf andere Gedanken bringt. Wie negative Trigger (nach)wirken, habe ich hier beschrieben.

Die Idealisierungsphase, ist eine Manipulation nach dem Klick-Surr Verhalten.

Klick- surr findet im Verkauf Anwendung. Zwischenmenschlich, in der Politik, den Medien und im Tierreich. Robert B. Cialdini hat den Begriff geprägt und ist damit dem Schubladendenken durch tierische Instinkte auf die Schliche gekommen.

Jemand drückt bewusst einen Knopf (Reiz, Trigger) und es löst eine zu erwartende automatische Handlung aus. Schöneres Licht in der Obst-und-Gemüse-Abteilung, die Annahme das teuer automatisch Qualität bedeutet, sympathische Tupperwarenpartys.

Über die Sympathie für den Peiniger (Stockholmsyndrom) in toxischen Beziehungen, erfolgt der Klick-Surr Effekt durch: Verleugnen, Vergessen, Verzeihen, Hoffnung schüren. Offene Türen, für den erneuten Missbrauchskreislauf.

Die Illusion steht und blendet alle anderen Aspekte der Beziehung aus. Man spricht hier auch vom Haloeffekt. Der Partner, die Partnerin wird idealisiert mit einem Heiligenschein, weil … und dieses kleine „weil“ ist ebenso ein „klick-surr“ laut Cialdini. Die meisten Menschen hören dem, was nach dem „weil“ kommt nicht mehr zu, doch das „weil“ ist der Klick in der Bitte. Achtet einmal darauf!

Zurück zur Idealisierungsphase und dem Hoffnungsbild.

Das wirkt wenn, nur sehr kurz positiv. Bedingt, durch hormonelle Entspannung, die dem „bereits entstandenen“ Stress limitiert. Nicht etwa weil eine Beziehung „möglicherweise“ nun doch funktionieren könnte. Der Stress nimmt so, unmerklich jedes Mal zu.

Ich habe mich teils selbst so erniedrigt, dass allein die Akzeptanz meiner Partner über diese Tatsachen hinaus, weiter an der Beziehung mit mir festzuhalten, mich meine Bedürfnisse in Frage und in den Schatten stellen lies. Ein Knopfdruck genügte und ich war bereit, vieles dafür zu tun. Ich habe am Ende, förmlich nach dem „Klick“ gebettelt.

Das Gefühl, es würde darauf hin erneut schlecht laufen, ist der Trugschluss.
Da es bereits schlecht lief oder nie ernsthaft gut. Das lässt sich auf Dauer konditionieren und mit einem geringen Aufwand – klick – über den geringsten Widerstand, ist ein „surr“ (öffnen der Tür) erreicht.

Erkennst Du, wie diese Knöpfe bei Dir gedrückt werden können und die Tore Deines Schutzgartens offen stehen?

Vielleicht hast Du das alles bereits gelesen oder gehört? Es ist wichtig, diese Mechanismen zu begreifen, und das braucht auch seinen Moment oder mehrere. Auch schützt das Wissen allein nicht davor.

Hier praktische Tipps

• Beobachter werden!

• Schutzkreisgrenze imaginär zwischen Euch ziehen.
Betrachte Dich diesbezüglich, als die kleine Pflanze, wie in meinem Logo.

• Gib Dir Zeit und Raum zu wachsen und Grenzen zu setzen.

• Realitätschecks!

• Habe eine Powerhymne im Kopf! Ein Song, der dir gute Laune verschafft.
Rock, HeavyMetal sowie eintönige und Störfrequenzen meiden.

• In gegengesetzter Meinung sich zu verteidigen und standhaft zu bleiben, rate ich von Augenkontakt ab. Da er Sympathiezentren in Gang setzt und uns angreifbarer macht, im Falle, des bereits erfolgten Missbrauchskreislauf.

• Entscheide für Dich auf welcher Seite Du an Dir arbeiten willst.

• Hol Dir die Kontrolle zurück und lerne die Option der Sahnetorten kennen. Am liebsten mit Topping und in einem Schutzgarten, in dem man sich mit Respekt und Würde begegnet sowie auf Manipulationen verzichten kann und will.

• Fühle Dich, mit dem Universum (Gott, Allah oder dem Heiligen Baddaboombaddabing) verbunden.

Mach Dich auf Deinen Weg! Lerne Schutzgärtnern!

weiterführend Robert B. Cialdini – Die Psychologie des Überzeugens

Die Schutzgärtnerin
Manja Kendler
Spirit, Beraterin und Coach
Januar 2019

Das Teilen des Originalbeitrags ist erwünscht. Verlinkung und zitieren per Nachfrage und Genehmigung möglich.

Advertisements

4 Gedanken zu “Manipulation erklärt: Der Klick-Surr Effekt in der Idealisierungsphase

  1. Liebe Manja
    und liebe Besucherinnen des Schutzgartens auch 2019 🙂
    Ich grüße euch herzlich. Bleibt mutig, tapfer und schaut genau hin !
    Dein Beitrag, liebe Gärtnerin, für meinen Schutz zeigt mir kleine Fortschritte.
    Was habe ich nicht alles zum SCHUTZ aufgeschrieben in den letzten Monaten : Mantra gegen Panik – Graue Feld Methode und auch KEIN MITLEID !
    Selbst wenn die Weihnachts- und Silvesterzeit eine „Qual“ der Einsamkeit war, ich bin lieber allein allein als zu zweit allein.
    Ich kann die Dinge heute klar aussprechen, ich bin mir sicher, dass mir übel mitgespielt wurde und wünsche mir einen solchen Menschen keinen Tag zurück.
    Heute bekam ich eine freundliche Mail mit dem Inhalt: „Halten Sie die Stellung! Etwas anderes verlangt das Leben nicht von uns! Niemand ist im Geiste allein.“
    Tat gut.
    Schreiben ist meine Passion und mein Tagebuch ist jedes Jahr praller gefüllt.
    Jeder noch so kleine Fortschritt wird benannt und die Zeit….die Abstand herstellt, hilft auch ein wenig.
    Ich halte meine Stellung und meine Grenzen und freue mich für jeden anderen Menschen, der sich aus der Umklammerung von Energievampiren und schlimmen Beziehungen in diesem Jahr befreien kann. Alles Gute !

    Gefällt mir

  2. Hallo,
    ich bin in der Situation, dass ich den Missbrauch 20 Jahre mitgemacht habe und seit 4 Jahren begriffen habe. Ich habe mich erfolgreich getrennt (Rausschmiss über Gerichtsbeschluss) und 100m Sicherheitszone über Anwalt angeordnet. Nun sind da noch 2 Kinder von diesem Mann. Kürzlich, 1 Woche vor Weihnachten, kam eine Anzeige über das Jugendamt ins Haus wegen Kindeswohlgefährdung. Nun haben wir neben JA auch noch eine Verfahrensbeiständin kassiert und ein psycholog. Gutachten von den Kindern. Vor ca. 2 Jahren wollten die Kids üner Whatsapp ein Wochenendsbesuch absagen. Das hatte ein Eilverfahren für die Kinder und mich vor Gericht zur Folge. Dort lehnten die Kinder unter Angabe vieler Gründe den weiteren Umgang zum Vater ab. Seitdem darf ich regelmässig irgendwo Termine wahrnehmen (Gericht, JA, Psychologen usw.). Es ist sauschwer den Institutionen inkl. Pschologen die Verhaltensmuster zu erklären und zu verstehen geben welchen Schaden die Kinder und ich bei weiterem Kontakt nehmen. Die sind alle so wenig geschult und die Damen vom JA und Verfahrensbeistand lassen sich von meinem Ex einlullen. Keinem fällt auf was da passiert. Im Gegenteil uns wird noch nach körperlichen Missbrauch erklärt, dass man sich keinen Vater backen kann. Entweder wird nicht zugehört oder mein Ex ist so gut im Auslegen von Ködern, dass ich immer wieder das Gefühl habe, dass die Gefahr und unsere Ängste nicht ernst genommen werden. Wie kann ich das nächste Woche an der Uniklinik xxx den Psychlogen verklickern? Ich möchte endlich, dass das ganze Ausmaß verstanden wird. Eine Tochter fängt auch schon an zu verdrängen, ach das wird schon nicht so schlimm sein zu ihm zu gehen, weil es immer wieder Druck gibt, wenn sie sich verweigern. Kann mir da einer einen Rat geben?
    Liebe Grüsse
    Karin

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Katrin, ja mehrere.

      Nur kurz hier: leider macht man sich nicht gerade beliebt, wenn man Psychologen und Fachmedizinern Wissen erklärt. Dabei ist es zwingend logisch, das gerade Betroffene einer Krankheit/Störung/Belastung besser beschreiben können, was passiert. Da sie sich speziell damit auseinandersetzen müssen, während bei Fachärzten breiteres Wissen von Nöten ist, was wiederum den Betroffenen fehlen kann.

      Zur allgemeinen Definition: Miterlebter Gewalt!
      – ist psychische Gewalt –

      … ist bei Kindern ab gewissen Rahmen strafbar!

      Ja Kinder haben ein Recht auf Eltern, egal wer oder wie sie sind solange das Kindeswohl nicht gefährdet ist.

      Ohne psychologisches Gutachten der Kinder, ist das
      kaum möglich festzustellen, oft über mehrere Tage.
      Warum?
      Weil Kinder manipulierbar sind und Loyalitätskonflikte erleben. Erst, wenn sie aus der Familiensituation rausgenommen werden, sieht man, wohin ihre Kinderseele will. Natürlich gibt es auch da Wege, sich zu wehren.

      Es klingt hart, aus meiner Sicht, ist es der einzige Weg um keine weiteren Schäden anzustellen. Dafür braucht es dann auch keinen Narzissmusexperten sondern kompetente Kinderpsychologen. Vertraue darauf, wenn Sie vor Dir sitzen, im besten Falle, wachsen Sie über sich hinaus.
      Katrin Du hast diese Beschlüsse nicht umsonst. Bleib bei Dir und
      Es ist immer individuell zu betrachten, Beratung ist da sinnvoll, um angemessen vorzugehen.

      Schreib mir über beratung@manjakendler.de dann sende ich Dir, noch ein paar Links dazu.

      Gefällt mir

  3. Manja ich sage einfach Dankeschön für diesen klaren Beitrag.
    Alles erlebt – lange nicht wahrhaben wollen – onoff xmal – kapiert – getrennt
    Mein Leben ist wieder schön!!!
    Alles Liebe und Gute für Dich in 2019.

    Gefällt 1 Person

Kommentar hinzupflanzen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.