7 Wahrheiten zum Sounds True „Understanding Narcissism Summit 2019″

Einfühlungsvermögen , das nukleare Zeitalter und der Narzissmus in uns selbst-
In den letzten Tagen hatte ich für mich die Chance genutzt, den ‚Understanding Narcissism Summit 2019‘ zu folgen. Moderator Dr. Jeffrey Rutstein und Tami Simon von Sounds True haben sich der Aufgabe gestellt, mit 20 Fachleuten, auf alle Facetten des Narzissmus zu schauen. Es ist ihnen mehr als gelungen.
Ich habe das Gefühl, die Revolution ist genau JETZT!

Während das jährliche WNAAD Summit sich vorwiegend der Sensibilisierung und Aufklärung des narzisstischen Missbrauchs widmet, ging es diesmal ans „Eingemachte“ die Arten, Hintergründe und das derzeitige Verständnis über den Narzissmus und wie er uns alle beeinflusst.

Graig Malkin, Judith Orloff, Rhonda Freeman, Karla McLaren, Ramani Durvasula, Rick Hanson, A.H. Almaas, Caroline Myss… die Rednerliste las sich, wie das Who is Who, der aktuellen Narzissmus/Mindset Forschung, fantastische Speaker und Autoren der Szene. Bei 20 Vorträgen habe ich bereits gewonnene Einsichten auffrischen und erweitern können sowie neue erhalten. Der internationale Austausch im Hintergrund des Seminars, mit anderen Teilnehmern, haben in mir Wahrheiten gefestigt, die ich gern mit Euch teile.

1. Fachleute im Wunderlandmodus

Der Wissenstand bei Psychologen, Neurologen, Psychiatern, Psychoanalytikern allgemein zur Thematik Narzissmus/Trauma/narzisstischer Missbrauch befindet sich: im Wunderlandmodus. Narzissmus als Spektrum, besonders verdeckter Narzissmus, maligner Narzissmus wird nur schwer verstanden, weil es ein sehr komplexes Bild hinter Spiegeln ist. Es ist ein autodidaktisches fortlaufendes Extrastudium! Ein Thema für Experten.

2. Narzissmus hat einen riesigen Einfluss auf Menschen

Menschen, die, der westlichen Gesellschaft angehören und darüber hinaus, sind akut von narzisstischem Missbrauch betroffen.

3. Traurig aber wahr

Erkenntnisschmerz kann man kaum schönreden.

4. Hoffnung

Auch die Forschung zeigt, die Wunde des narzisstischen Missbrauchs, heilt nicht einfach so. Wir haben die Schlüssel in uns und mehr Menschen – als jemals zuvor – machen sich wertvolle Gedanken dazu, wie wir sie zum Besten nutzen!

5. Derzeitiges Verständnis und Einsicht zum pathologischen Narzissmus

Auch extrem narzisstische Menschen, die sich beginnen selbst zu reflektieren, erleben tiefen Schmerz und es ist nach wie vor nicht einfach (weil eben auch unerforscht und in den Kinderschuhen), therapeutisch diesen Schmerz aufzufangen, mit dem Risiko der Implosion und Explosion zu leben. Das Therapeutenverhältnis aufrecht zu halten, bedarf gesunder Grenzen und Dis-tanz.
Der Tanz auf dem Vulkan … Einige von Euch kennen das.

Nicht jeder, der pathologischen Narzissmus in sich trägt, ist dazu (momentan in dieser Gesellschaft) überhaupt fähig daran, zu arbeiten. Denjenigen, die diesen Weg für sich und andere gehen, gilt mein tiefster Respekt. Ich wünsche Ihnen die besten Narzissmus-Experten die sie, für sich selbst finden können, denn nur die und nur die, sind fähig durch diese Erfahrung zu leiten.

6. Forderungen zur Aufklärung über narzisstischen Missbrauch

Für die Betroffenen, des narzisstischen Missbrauchs, braucht es ebenfalls spezielles Verständnis und Bildung. Ich fordere auf, dass es mehr Spezialisten für die individuelle Aufarbeitung des narzisstischen/emotionalen Missbrauchs gibt. Bei denen Betroffenen bewusst geholfen wird und dass, das Bewusstsein dafür weiterwächst. Für Folgen, Dynamiken, Facetten und Reichweite jener.

7. from „me“ to „we“

Der lange Weg steht unter dem Motto: Vom „mir/mich“ zum „wir“ zu kommen, um die Dynamiken zu verstehen, ihnen weniger zum Opfer zu fallen.
Es ist weder allein zu erfassen, noch haben wir heute im Jetzt, alle Antworten gefunden.
Doch es gibt viele Perspektiven und Wege dies alles zu wertvollen Erfahrungen zu gestalten, die wiederum vielleicht nicht die Welt, jedoch die Welt für akut Betroffene ändert.

Ein Teil dieser Bewegung und Mission zu sein, ist für mich erfüllend, aufregend und heilsam.

Ich bin dankbar für die Möglichkeiten mich weiterzubilden, auszutauschen sowie den Zugang und die Zeit für Information zu bekommen sowie zu teilen. Auf so viel „paññâ Māna“ braucht es Selbstmitgefühl und Erdung. Die letzten 10 Tage und Anschlussdiskussionen wollen auch erst mal verdaut werden.
Bis dahin …

Die Schutzgärtnerin
Manja Kendler
Spirit/Coach/Berater

November 2019

Ich biete weder Diagnosen noch Therapie, doch unterstütze auf Anfrage individuell Narzissmus und narzisstischen Missbrauch zu erkennen, zu verstehen sowie beim Ausbau Deines Schutzgartens, der Suche nach Deinem Weg und der Antwort auf die Frage:
Warum ich? Schreib mir eine unverbindliche kurze Mail für einen Überblick meiner Beratungs- und Coaching Optionen

3 Kommentare zu „7 Wahrheiten zum Sounds True „Understanding Narcissism Summit 2019″

  1. Liebe Manja, 🙂 ich danke dir auch heute sehr für diese wichtigen Informationen und deinen Beistand.
    Scheint so, als ob das Bewusstwerden voranschreitet, wie viele Menschen sich betroffen nennen müssen und als ob Hoffnung besteht, dass den Verursachern von großem Leid geholfen werden könnte, wenn sie denn nur bereit wären dazu.

    Mein „Verursacher“ parkt heute noch immer vor dem Haus…warum wohl…
    Bald, hoffentlich bald ist auch die letzte Schnur, die ihn hierher führen kann, gekappt – unser Haus.
    Bleiben wird eine Riesennarbe und mein wunderbarer Sohn. Er ist das Beste, was ich habe aus dieser 30 jährigen Beziehung. Er macht mir Mut und ich bin sehr stolz auf ihn.
    Der „narzisstische Verursacher“ tut mir inzwischen oft leid. Es geht ihm nicht wirklich gut. Er hat das Beste verloren, was ihm das Leben schenken konnte – MICH.
    Herzliche Grüße an dich liebe Manja und alle, die du begleitest und denen deine Beiträge die Augen öffnen und Mut machen.
    Ich denke an euch und drücke die Daumen für jeden einzelnen Heilungsweg. Ramona

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Ramona, uns beide scheint etwas zu verbinden……bei mir waren es 29 Jahre und auch ich habe einen bewundernswerten Sohn. Glaub an dich selbst, liebe dich selbst und vergiss nicht, du bist nicht allein. Liebe Grüße Christine

      Gefällt 1 Person

Kommentar hinzupflanzen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.