Zeilen an hochsensitive Menschen

Es gibt so viel, was ich Euch sagen möchte, doch vorerst: Danke.

Danke, dass Du weißt, wer und was Du bist. Dass Du lebst. Dass Du in Deinem Kreis wirkst und überlebst. Danke.

Was soll ich über ‚die Zeiten‘ schreiben? Ihr fühlt es. Ihr wisst es. Wer frustriert ist und depressiv, neigt dazu, sich über andere zu erheben. Moral und Würde zu vergessen. Die Eigene dabei zu überhöhen, ist das „Neue erwacht“! Die Geschichte reimt sich.

Hochsensitive Menschen sind eine Minderheit, die im Zuge der Pandemie und im geopolitischen Machtkampf den Rückzug und erweiterte Perspektiven bevorzugen. Hast Du Deine Hausaufgaben gemacht und Dich mit Deinem Wesenszug auseinandergesetzt, bist Du bestens ausgerüstet, all das bewusst zu balancieren und nach ebensolchen Lösungen und den Wahrheiten zu suchen. Kein Vorwurf an jene, denen dies schwerer fiel und fällt bislang.

Das Arbeitsbuch von Elaine Aron Überlebensstrategien für Hochsensitive ist ein gutes Training.

Schutzgärtnern ist Gold wert.

Je erfahrener ich darin werde über die Jahre, desto heftiger und einfacher die Stürme und Einschläge von außen. Wir lernen, auch wenn wir nicht bewusst lernen. Das zeichnet hochsensitive Menschen aus. Wir lernen unser ganzes Leben, weil all die Informationen in unser Netz einfließen und Details sichtbar im Großem-Ganzen werden. Und dann wissen wir es ohne zu wissen, woher wir es wissen und dass wir gleichzeitig nichts wissen. Während ein Windhauch uns vom Jetzt erzählt und wir seit Jahren das Metallische in der Luft geschmeckt haben.

Der betäubten und aufgeputschten Mehrheit ist es eher Ziel, die Gefühle, sich und anderen abzusprechen und Bedürfnisse zu ignorieren.

Einerseits ist es wichtig, sich als hochsensitiver Mensch als Individuum zu verstehen, sich zu erlauben, anders zu sein und in Krisen ruhig zu bleiben und bewusst. Anderseits brauchen wir die gesunde, liebevolle soziale Teilhabe und Verständnis. Nein, dies sind keine Zeiten für Verständnis von außen oder Aufklärung und in vielen Fällen fehlt auch den hochsensitiven Menschen das Verständnis für die Dynamiken, die damit verbunden sind.

Was Dir mitgegeben ist: Die Möglichkeit zu wissen, was für Dich und Dein Umfeld richtig ist und auch demnach zu handeln. Influenz und Transzendenz. Deine Aufgabe ist es, Deinen Kompass auszurichten und zu nutzen, Dich zu schützen ohne Mauern und nicht um Vergebung zu ringen, wenn es nicht möglich erscheint und stattdessen mehr akzeptieren, was es ist, Integrieren. Lernen. Das, was Du bereits machst, dafür danke und diese kleine schriftliche Erinnerung.

Die Schutzgärtnerin
Manja Kendler
August 2022

2 Kommentare zu „Zeilen an hochsensitive Menschen

  1. Dankeschön, ich mag ihren Schutzgarten sehr. Sie habe ich vor 5.Jahren gefunden,als die Not bei mir sehr gross war. Ich liebe ihre Art zu schreiben,und das sie immer auf die eigene Heilung hinweisen,wie wichtig sie ist. Eigentlich ist es das wichtigste. Ich danke von Herzen dafür,und bitte schreiben sie weiter. Liebe Grüße Susanne

    Gefällt 2 Personen

Kommentar hinzupflanzen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..