Archiv der Kategorie: Werde Profiler!

Gaslighting, Konfabulation, Pseudologie – Lügen bis der Arzt kommt.

Lat. confabulare: plaudern, beschreiben.
Konfabulation ist tatsächlich etwas, was jeder macht, Dinge dazu dichten. Du denkst, Deine Freundin war dabei, als Ihr 1992 die Raveparty im Hühnerstall besuchtet, sie sagt: „Nee war ich nicht, da war ich im Ausland“. Das geht bis zum Mandelaeffekt, der eine kollektive Konfabulation, eine falsche Erinnerung im Bewusstsein mehrerer Menschen beschreibt.

Aber auch die Ausrede, warum man zu spät kommt, die kleine Notlüge, wird zur Konfabulation, vorausgesetzt, wir glauben uns selbst unsere Versionsgeschichte.

Doch das Konfabulieren – das Auffüllen von Gedächtnislücken – kann auch pathologisch sein, durch Schädigungen im Gehirn. Gaslighting, Konfabulation, Pseudologie – Lügen bis der Arzt kommt. weiterlesen

Advertisements

Bösartig und gut getarnt – Verdeckter Narzissmus

‚Covert narcissism‘ ist eine pathologische Geschichte voller Missverständnisse.
Hierzulande gehen die Fachmeinung und themenbezogene Veröffentlichungen weit auseinander und es lässt sich kaum eine einheitliche Definition finden, leider. Das sollte sich dringlich ändern. Bösartig und gut getarnt – Verdeckter Narzissmus weiterlesen

Wenn ich auf toxische Menschen treffe, dann …

Warum man toxisch sagt, ist schnell erklärt, weil es biochemische Reaktionen mit sich bringt, die weit über Schmetterlinge im Bauch reichen. Regelrechte Vergiftungserscheinungen verursacht durch Erinnerungen, Erfahrungen und eben auch das Schmerzzentrum im Hirn, welches sehr nahe am Lustzentrum liegt doch eher Lähmung, Aggression, Fluchtverhalten und in erster Linie Angst erzeugt. Angst macht sich im Bauchgefühl bemerkbar. Unverdaute Gefühle zeigen sich im Schmerz. Ablehnung erzeugt Aktivität im neuronalen Schmerzzentrum, und wenn es da schon eine Verschaltung zum Lustzentrum gibt, wird es toxisch. Doch was ist, wenn unser Körper auch ein Ratgeber ist, der uns praktisch versucht zu warnen? Wenn ich auf toxische Menschen treffe, dann … weiterlesen

Na Gut, Let’s talk about: Sex und Narzissmus

Sexualität beginnt im Kopf oder Herz oder doch in der Unterhose?
Fortpflanzung ist unsere Entstehungsgeschichte, Kommunikation und Wunde/r der Natur. Der Weg dahin belohnt uns mit kurzen Höhenflügen der hormonellen Überdosen und manchmal eben auch nicht. Denn unser Umgang mit Sexualität und Nähe entsteht nicht erst mit der Pubertät oder dem ersten Partner, es sind auch nicht die Doktorspielchen, Ihr ahnt es, es beginnt lange vor uns, bei der Sexualität unserer Eltern. Deren Biochemiegemisch sorgt für unsere Entstehung und davor das, ihrer Eltern. Na Gut, Let’s talk about: Sex und Narzissmus weiterlesen

Der Narzissmus des Schreibens

Mit dem Thema gehe ich schon lange schwanger, doch es brauchte auch einen genauen Blick hinter meine Spiegel. Schreiben ist narzisstisch. Es existiert ein narzisstisches Verhältnis zwischen dem Autor, Text und Leser. Als Autor darf ich alles sein. Worte können mich einkleiden in wallende Gewänder, können sacht über Deine Augen an Deinen Wangen entlang huschen und Dich im sibirischen Tiefschnee eine Karawane begrüßend lassen, mit diesem leckeren Saft in der Hand, der Dich freimacht für Sekunden, weil es Dein Lieblingssaft ist. Ha, sie können Dich auch verwirren in dem sie rupfleszumpf … keinen Sinn ergeben oder anzapfen. Oh aber fürchte Dich „mein Liebes …“ sie können Dich groß und klein sowie zu Dingen machen. Dich Opfer sein lassen oder zum Täter machen. Sie sind selektierte Information und sie sind Ausdruck und Tool. Der Narzissmus des Schreibens weiterlesen