Schlagwort-Archive: Bewusstsein

Über dass Selbstbewusstsein – sich selbst bewusst zu sein

„Ich wünschte, ich hätte mehr Selbstbewusstsein!“ diesen Wunsch äußern viele Menschen, ohne sich selbst bewusst zu sein, dass es – einer selbsterfüllende Prophezeiung gleich – den Weg dahin sperrt. Quantenphysiker würden sagen ‚verschränkt‘.
Ein Paradox, etwas im Außen darstellen zu wollen oder zu suchen, was tief im Inneren entsteht.
Über dass Bewusstsein, schrieb ich bereits ein paar Gedanken. Da ich (noch 😉 ) keinen Doktortitel habe, begegne ich diesem Thema aus meiner philosophischen Sicht.

Und so denke ich, Über dass Selbstbewusstsein – sich selbst bewusst zu sein weiterlesen

Advertisements

1. Adventsgruß aus dem Schutzgarten

Ich lade Dich ein, ein Licht anzuzünden.
Der 1. Advent steht symbolisch für viele Dinge und ein paar davon, möchte ich Dir, heute an die Hand geben. Den Einzug von Jesu in Jerusalem, die Wiederkunft Christi am Jüngsten Tag oder die ersten 1000 Jahre von 4000 vor seiner Geburt sind die bekannteren Bedeutung. Doch er steht ebenso für …

1. Adventsgruß aus dem Schutzgarten weiterlesen

8 Samen auf dem Pfad der Achtsamkeit

Wer B wie bewusst ist, kommt auf A wie achtsam sein.
Ausgangspunkt ist das bewusste Wahrnehmen, das Beobachten ohne Wertung.
Sich der vielen möglichen Wahrheiten zu öffnen, ohne sich selbst auf eine Seite oder Meinung zu beziehen. Das pure Sein, ob beim Abwasch, in Unterhaltungen, bei der Arbeit oder im Bett, zu zweit oder all-ein. Sich nicht von Emotionen und Gefühlen leiten zu lassen, sie dennoch wahrnehmen. Es ist das Loslassen und Annehmen im Fluss der Einheit. Einklang der Schwingung. Achtsamkeit ist. 8 Samen auf dem Pfad der Achtsamkeit weiterlesen

7 Wahrheiten über das Bewusstsein – Das bewusste ‚Sein‘

Spirit/Coach Manja KendlerEin minimalistischer Blick auf unseren privatesten 3 d Film.
Da die Wissenschaft noch nicht all zu viel und doch jede Menge Wissen zum Thema Bewusstsein (er)schafft, und mir persönlich dieses Thema sehr am Herzen liegt folgen ein paar dieser Erkenntnisse, die ich Euch gerne ins Gedächtnis rufe.

7 Wahrheiten über das Bewusstsein – Das bewusste ‚Sein‘ weiterlesen

Heute sag ich es ihm/ihr was ich denke …

Deine Informationen sowie das Erlebte reichen aus, sie steigen Dir sprichwörtlich zu Kopf? Du bist fest entschlossen, der Person die Du für den Narzissten hältst, sprichwörtlich die Leviten zu lesen? Deine Liste ist in Deinem Kopf und Du denkst, es wird der finale Befreiungsschlag, Dir endlich Luft zu machen? Erhört zu werden, abschließen zu können?

Vielleicht bist Du auch noch nicht entschlossen und haderst mit Dir, ob es das Geschehene „besser macht“, etwas verändern könnte, oder es eskaliert?

Nein Patentrezept und Lösungsweg habe ich nicht. Mein Vorschlag wäre die klare Trennung und kein Kontakt.
Natürlich ist es ratsam, über Probleme erst mal zu sprechen.
Kommunikation ist ja weit mehr, als nur miteinander reden.
Die Frage ist also „Was ist Deine Botschaft?“ sowie „Warum.“ und wem gegenüber wird diese formuliert?

Es folgend ein paar Gedanken, warum ich denke, dass es wichtig ist zu reden, mit wem und auch ein bisschen wie. Heute sag ich es ihm/ihr was ich denke … weiterlesen

Der Narzissmus des Schreibens

Mit dem Thema gehe ich schon lange schwanger, doch es brauchte auch einen genauen Blick hinter meine Spiegel. Schreiben ist narzisstisch. Es existiert ein narzisstisches Verhältnis zwischen dem Autor, Text und Leser. Als Autor darf ich alles sein. Worte können mich einkleiden in wallende Gewänder, können sacht über Deine Augen an Deinen Wangen entlang huschen und Dich im sibirischen Tiefschnee eine Karawane begrüßend lassen, mit diesem leckeren Saft in der Hand, der Dich freimacht für Sekunden, weil es Dein Lieblingssaft ist. Ha, sie können Dich auch verwirren in dem sie rupfleszumpf … keinen Sinn ergeben oder anzapfen. Oh aber fürchte Dich „mein Liebes …“ sie können Dich groß und klein sowie zu Dingen machen. Dich Opfer sein lassen oder zum Täter machen. Sie sind selektierte Information und sie sind Ausdruck und Tool. Der Narzissmus des Schreibens weiterlesen

7 Wahrheiten über Kommunikation

Kommunikation bedeutet Verbindung, Austausch von Informationen, das Gespräch aber auch der Augenblick, das Nicken und ist ein Wunder der Natur. Ohne die Kommunikation geht es nicht, es gibt viele Gebiete, in denen das Thema Kommunikation eine Rolle spielt. Eine Nachricht hat viele Botschaften. Nicht immer ist das Gesagte auch das Verstandene, eher ist es höchstwahrscheinlich anders, die Missverständnisse lassen uns bisweilen auch sehr merkwürdig mit uns selbst reden. Hier 7 Wahrheiten, die ich mit Euch austauschen möchte. 7 Wahrheiten über Kommunikation weiterlesen

Offener Leserbrief, der Schutzgärtnerin an die Psychologie Heute Redaktion

Hallo Psychologie-Heute Team und Leser des Schutzgartens,

Ich glaube daran, dass es verschiedene Wahrheiten gibt und jede das Recht hat, gehört/gelesen zu werden. Dies ist ein offener Leserbrief (mit Linkerweiterung) an die Psychologie Heute Zeitschrift, weil vermutlich unbewusst ein Trigger derzeit verkauft wird und ich schreibe im Namen einiger meiner Leser, da ich vermehrt Benachrichtigungen bezüglich der Veröffentlichung bekam, wo sehr viele Stresshormone mitwirkten. Und auch mir fehlte, bei manchen Zeilen der aktuellen Ausgabe der Atem. Warum und wieso in den folgenden Zeilen.
Offener Leserbrief, der Schutzgärtnerin an die Psychologie Heute Redaktion weiterlesen

Falls Du unter achtzehn und im Schutzgarten gelandet bist … diese Zeilen sind für Dich!

Ich sehe es ja so:
Wenn Du hier gelandet bist, gibt es auch dafür Gründe und diese Zeilen gehen an Dich, egal ob Du mit narzisstisch handelnden Elternteilen, Lehrern, Pädagogen, Arbeitgebern, Freunden, Bekannten oder Verwandten konfrontiert warst, wirst oder bist.
Saug hier nicht alles auf, nur das, was für Dich wichtig ist.
Frage Dich, bevor und wenn Du etwas liest, ob diese Information Dein Leben besser macht! Tausche Dich mit Vertrauenspersonen darüber aus. Und alles, was meines Erachtens nach auf dieser Seite für Dich, wichtig sein könnte, findest Du in diesem Beitrag oder in den Links. Falls Du unter achtzehn und im Schutzgarten gelandet bist … diese Zeilen sind für Dich! weiterlesen

Narzisstische Lehrer, Pädagogen und das Monster, was davon übrig blieb.

Wer schreibt, ist narzisstisch, oder mitteilungsbedürftig. Ich habe immer künstlerische Wege genutzt mich auszudrücken, wurde nicht mehr oder weniger erhört, doch manchmal besser verstanden. Nun gab es in meiner Kindheit, klare Wege künstlerisch begabte zu fördern und ich genoss diese spezielle Forderung. Doch egal wie sehr man auch die Lebensgeister in sich wachsen lässt, es gibt höhere Mächte, die dieses Wachstum erheblich schädigen und beenden können. Narzisstische Lehrer, Pädagogen und das Monster, was davon übrig blieb. weiterlesen