Schlagwort-Archive: Innere Kind

Die Chaotencrew in Deinem Kopf und Schutzgartenarchitektur

Kopfkirmes, Gedankenkotze, Gedankenspirale, Kopfkino, 24/7 HeadfxxxFM – wie nennst Du es?

Sich bewusst zu werden (sein), dass wir mit diesem Sender in uns ausgestattet sind, ist ein wichtiger Schritt.

Man spricht vom Inneren Kritiker, Mustern und Anteilen, Erfahrung, Intuition, Erinnerungen, Prägungen und findet hierzu ein Haufen Anleitungen, sich dieser Matrix zu stellen. Dieser Chaotenbande liegt ein besonderer Zauber inne. Der von Vergangenheit und Zukunft, die sich im Hier und dem Jetzt überwirft und unseren Fokus will.

Die Chaotencrew in Deinem Kopf und Schutzgartenarchitektur weiterlesen

12. „Hör auf, Dich fertig zumachen!“ von Burkhard Düssler

-Wie wir zu einem dauerhaft positiven Selbstwert finden.-

Gesunder Selbstwert ist die Basis von Selbstliebe,
der Boden des Gartens.

Wenn ein tiefenpsychologischer Psychotherapeut wie Burkhard Düssler, Bücher schreibt, dann sollte man sich darauf gefasst machen, dass es auch tiefenpsychologisch auf den Leser wirkt.
Ich bin leider nicht jungfräulich in Sachen Therapie, dadurch konnte ich viele Gedankengänge und Hinweise des Autors direkt umsetzen und verstehen. Wie es für Neuanfänger, auf dem Gebiet wirkt, ist mir schwer nach zu vollziehen. Ich gehöre zu denen, die der Überzeugung sind, dass gerade innere Kindarbeit und Selbstwertproblematiken von kompetenten Menschen aktiv Begleitung finden sollte, doch genauso bin ich überzeugt davon, dass ein Therapeut allein nicht ausreicht und diesbezüglich ist dieses Werk ein Schatz.

Wer seinen inneren Kritiker mit einem Berater auswechseln will. Realitätschecks verstehen, Grenzen setzen und seinen Wert erkennen, findet in diesem Buch eine Schritt für Schritt Anleitung.
Mit zahlreichen praktischen Beispielen und wertvollen Tipps versteht es Düssler, Erkenntnisse der inneren Kindarbeit, Kommunikations- und Traumatherapie sowie imaginativen Dialogen wertvolle Basistipps bis Insiderwissen über den Selbstwert zu liefern ohne Schnickschnack, mehr so: Realismus.

Für Menschen mit Fantasie und Selbstwertunsicherheiten. Interessant für Pädagogen und Eltern sowie Fans von Stefanie Stahl – ‚Das Kind in dir, muss Heimat finden‘.

Kleine Kritikpunkte:
Der Titel ist zwar Programm, dennoch wirkt dieser auch mantra-artig.
Ein bisschen wie:

„Denken Sie jetzt nicht an einen goldenen Flamingo!“
Noch treffender und passender fände ich.

„Fang an, Dir zuzuhören und Dich zu verstehen!“

Ich denke dieses Buch ist nicht für dissoziative oder frisch traumatisierte, Menschen geeignet.

Lesezeitraum 01.10.2018 – 31.10.2018

Hier findet Ihr die Schutzgarten-Buchklub-Gruppe auf Facebook.

Erschienen: 11.06.2018
ISBN: 978-3-424-63158-6
Verlag: Kailash
zur Buchseite des Verlags

Nach DSGVO weise ich darauf hin: Dieser Beitrag wird unterstützt durch Produktplatzierung (in der Natur), jedoch nicht durch Werbung finanziert.

Eure Schutzgärtnerin
Manja Kendler
September 2018

7 Wahrheiten über die Arbeit am inneren Kind

Gerade wenn Probleme unser Leben bestimmen, uns der Überlebensmodus einholt, wollen uns
Coaches und manche Therapeuten zur selbstständigen Arbeit am inneren Kind animieren, doch aus professioneller Sicht ist es weniger ratsam, in einer destruktiven Lebensphase dieses Feld zu betreten. Warum und wann/wie es Sinn macht, steht in diesem Beitrag. 7 Wahrheiten über die Arbeit am inneren Kind weiterlesen