Schlagwort-Archive: Psychologie

Vom Schutzgarten empfohlen: Prof. Dr. Reinhard Haller über Narzissmus und Erziehung

Univ.-Prof. Dr. med. Reinhard Haller besitzt und klärt auf über Erkenntnisse zur narzisstischen Störung. Die Bücher wie „Die Narzissmusfalle“ oder „Die Macht der Kränkung“ sind ein Muss für jeden, der die Psychopathologie dahinter verstehen will.

Erspare Dir circa 1000 Aufklärungsvideos und Opferberichte über pathologischen Narzissmus und die daraus resultierende Literatur und YouTube-Schlaufen oder Erklärungsversuche und check das aus! Sachlich und kompetent.

Ein Vortrag aus dem Jahr 2020, der aus meiner Sicht das Wissen gebündelt präsentiert.

Univ.-Prof. Dr. med. Reinhard Haller
Im Rahmen der Reihe „KINDHEIT HEUTE- MIT VORURTEILEN VON GESTERN“© Deutsches Hygiene-Museum 2020

Manipulation erklärt: Ist das Love-Bombing?

Das Label ist ein Begriff aus der Psychologie, um Dynamiken der Gedankenkontrolle zu beschreiben und ist zum Beispiel für Sekten und Kults üblich (hier tauchte der Begriff auch das erste Mal offiziell auf) sowie der Einstieg und Hauptnahrung in missbräuchliche Beziehungen.
Love-Bombing ist die Vereinnahmung einer Person durch einerseits Akzeptanz und  auf ein Podest stellen, andererseits einer damit verbundenen Entwertung, einem Vorteil (Zufuhr) oder dem plötzlichen Abbruch, sobald das Ziel erreicht ist, sowie zur Verschleierung. Das Erzeugen von schönen Momenten, Sicherheit, das Gefühl geliebt zu werden, Vorstellungen von Bindung, oder einer „Romantik“ mit einer Absicht dahinter. Ohne diese Absicht dahinter spricht man auch nicht vom Love-Bombing.

Manipulation erklärt: Ist das Love-Bombing? weiterlesen

Buchklub #29 „Tanzen macht nicht nur glücklich, sondern auch schlau“ von Lucy Vincent

Alles fließt und die Moleküle tanzen.

Theoretisch habe ich die letzten Jahre, mein erworbenes Wissen über Tanz und Körper sehr weit nach hinten gedrängt und mich mehr der Musik, Psychologie, Neurologie und Trauma gewidmet und hier schließt sich der Kreis. Somatische Therapeuten, Neurologen, Mediziner und Traumaforscher entdecken derzeit im Tanz das, was ihm zugrunde liegt. Eine natürliche Heilung, kollektives Miteinander, Ausdruck von Gefühlen, Verarbeitungen, Glück, Sprache und ja auch Intelligenz. Wie beeinflusst Tanz Beziehung sexueller Art, gesellschaftlich zu uns selbst oder im Berufsleben?

Im vorliegenden Buch von der Neurobiologin und Tänzerin Lucy Vincent sammeln sich dazu Erkenntnisse und Anleitungen für Tanzbegeisterte und jene, die noch überlegen. Eins wird jedoch schnell deutlich, Theorie allein wird nicht die Erfahrung bringen.

Und so ist es ein Weckruf, sich den unendlichen Möglichkeiten der Tanzkultur und der Verbindung zu Körper, Geist und Seele zu widmen. Praktisches natürliches Embodiment.

„Lass tanzen!“

Ist mehr als ein guter Wochenendvorschlag oder Clueso Song. Ob Tango oder Rock oder Salsa, einfache Schritte sind im Buch beschrieben und weiterführende Links zeigen praktische Anleitungsvideos, selbst ein Haka wird im Buch beschrieben. Alles will fließen und die Autorin meint, oft fängt es mit einem Grundschritt an.

ISBN: 978-3-442-17842-1

Erschienen am 17. Februar 2020 im Goldmann Verlag
Link zur Verlagsseite

Eure Schutzgärtnerin
Manja Kendler
November 2020

Nach DSGVO weise ich darauf hin: Dieser Beitrag wird unterstützt durch Produktplatzierung (in der Natur), jedoch nicht durch Werbung finanziert.

Buchklub #28 „Das Transzendente in der Psychotherapie“ von Johannes B. Schmidt

Bei dem diesjährigen Trauma & Heilung -OnlineKongress von Dami Charf weckte Johannes B. Schmidt (Diplom-Psychologe und Psychotherapeut) meine volle Aufmerksamkeit. Er sprach als Therapeut genau jene Problemfelder an, die mir als psychologische spirituelle Beraterin und Privatmensch begegnen und wo ich ansetzen darf und kann.

So erfuhr ich Therapie-Methoden besitzen weniger einen Einfluss auf Erfolg als ein positiveres erlebtes Alltagsleben außerhalb der Therapiestunde. Es stimmt schon: Nach der Therapie ist vor der Therapie. Spiritualität und der Mensch (Therapeut wie auch Klient) selbst sind ausschlaggebend und psychologische Allgemeinbildung in der Gesellschaft wünschenswert. Soviel zur Vorgeschichte und dann weckte dieses Buch mein Interesse, über Spiritualität und Präsenz im therapeutischen Wirken mehr zu erfahren.

Es richtet sich als Fachbuch direkt an Therapeuten. Jene, die es werden wollen sowie Interessierte. Es ist ein Einblick in die Möglichkeit der therapeutischen Begegnung durch einen sakralen Raum und Intimität. Dabei blickt der Autor in verschiedene Glaubenssysteme, Methoden und Erkenntnisse. Abgerundet von vielen praktischen Beispielen und Erfahrungen verschiedener Therapeuten-Kollegen zeigt er auf eine etwas außer Acht gelassenen Wahrheit, welche hinter der fast schon „heiligen Arbeit“ und Transzendenz in der Psychotherapie zwischen den Teilnehmenden steckt. Spoiler: Baddabing!

Hier wird eine Brücke geboten zwischen Theorie und Praxis, die ich bei vielen seiner Kollegen schmerzlich vermisse. Denn spirituelle Berater können maximal Samen streuen und schutzgärtnerische Tipps verteilen, die eine therapeutische Arbeit und Begegnung unterstützen.

Erschienen 2019 im Kösel-Verlag
ISBN: 978-3-466-34733-9

Erschienen am  01. April 2019
Link zur Verlagsseite

Wer Psychotherapeuten kennt, die mit Themen wie narzisstischem Missbrauch, Trauma und Spiritualität vertraut sind? – Für meine Liste suche ich Adressen zum Weiterleiten an suchende Betroffene.

Eure Schutzgärtnerin
Manja Kendler
Oktober 2020
Nach DSGVO weise ich darauf hin: Dieser Beitrag wird unterstützt durch Produktplatzierung (in der Natur), jedoch nicht durch Werbung finanziert.

Zweifelsohne Supporter (Energielieferanten) der Narzissten

Zweifelsohne Supporter nenne ich die Partner, Freunde, Bekannte, Kollegen, Kinder und Eltern von extrem narzisstischen Menschen, die selbst eine sehr gut passende Persönlichkeitsstruktur für das narzisstische Spiel mitbringen. Zum Beispiel stark anhänglich, histrionische, narzisstische oder mit Borderlinetypus lebende Menschen. Da wo extremer oder defizitärer Narzissmus in der Persönlichkeit auftauchen. Meine grobe Theorie zu den verschiedenen Energielieferanten (SUPs) narzisstischer Menschen findest Du hier. Menschen in toxischen Beziehungen befinden sich stets im Drama-Dreieck und jagen von Opfer- zu Täter- und Retter-Dasein. Den emotionalen Missbrauchskreislauf und die entsprechenden Dynamiken ist hier im verlinkten Beitrag dazu erklärt. Zweifelsohne Supporter (Energielieferanten) der Narzissten weiterlesen