Über diese Website

Wenn toxische Beziehungen und narzisstischer Missbrauch mit Partnern, Freunden, Familie, Nachbarn oder im Job …  Dein Thema ist?
Bist Du hier richtig!

Spirit Coach Manja Kendler 2018
Mein Name ist Manja Kendler, ich bin Beraterin, Coach und buntes Me(e)hr
und heiße Dich

Willkommen in meinem Ratgeber
„Der Schutzgarten“,
für Menschen in und nach narzisstischer Gesellschaft.

Du findest hier über 200 Beiträge, die sich mit dem komplexen Bild hinter narzisstischer Gewalt sowie Menschen in und nach narzisstischer Gesellschaft beschäftigen.
Diese Seite ist eine Möglichkeit, sich selbst durch die hier festgehaltenen Beiträge, zu informieren sowie das Bewusstsein für die Auswirkungen des narzisstischen Missbrauchs voranzubringen.

Meine Vision:
Die Idee, des eigenen Schutzgartens und Schutzgärtnern zu verbreiten.

In einer narzisstischen Gesellschaft kann jeder, Opfer von narzisstischer Gewalt werden.
Die Hintergründe sind vielfältig.
Nicht jeder, der psychische Gewalt ausübt, ist ein Narzisst, Psychopath oder Soziopath.
Emotionaler Missbrauch geschieht sehr häufig unbewusst.

Der Gesellschaft und Betroffenen mangelt es an Erfahrung und Bewusstsein mit Manipulation, Ursache-Wirkungsprinzipien, Wissen über Psychopathologie, Psychologie sowie über das Narzisstischer Missbrauch Syndrom, den Umgang mit Trauma-Folgen, Verständnis, Opferschutz und Möglichkeiten der Selbsthilfe.

Als Überlebende des narzisstischen Missbrauchs, habe ich einen Weg und den Schlüssel gefunden, das Wunderland und den Überlebensmodus zu verlassen. Zugegeben, es sind weit über 520 Schlüssel, hier im Schutzgarten sag ich:

„little by little and step by step –

Alles im Leben hat seine Zeit.

Das hier …  ist Unsere!“

Meine Erfahrung und Wissen begleiteten seit 2016 unzählige Menschen auf ihrem individuellem Weg  -zu ihren Schutzgärten- in eine neue Freiheit.

Bist Du bereit für diese Abenteuer?

Ich ja!

Bist Du neu hier? Dann lade ich Dich ein, direkt hier vorbeizuschauen!

Hier findest Du Infos,  für meine persönliche Unterstützung!

Ich freue mich, wenn Menschen meine Arbeit unterstützen!
Schau hier nach, wie Du mir dabei helfen kannst,
diese Welt ein Stück lebenswerter zu gestalten!

Die Schutzgärtnerin
Manja Kendler

Alle Rechte vorbehalten.

Werbeanzeigen

73 Kommentare zu „Über diese Website

  1. Hallo!
    Wie froh ich bin, in diesen Garten gestolpert zu sein.
    Diesen als solchen zu erkennen und zu erkennen wo man steht, tut so unglaublich weh, dass ich beim Lesen einfach immer wieder heulen musste.
    DANKE DAFÜR!
    Rückblickend musste ich feststellen, dass ich in den letzten 12 Monaten 3 Trennungen durchgemacht habe, wovon die jüngste am vergangenen Freitag geschehen ist, also vor 5 Tagen.
    Die längste war meine Ex, die sich mal eben getrennt hat, weil…..ach weil einfach.
    Ganz klassisch, aber das weiß ich erst jetzt.
    Die zweite war eine langjährige „Freundin“, von der ich mich nach 17 Jahren „Freundschaft“ endlich lösen konnte.
    Die jüngste ist meine Arbeitskollegin.
    Und da wird es kompliziert.
    Ich habe mich im vergangenen Sommer so heftig in sie verliebt und es ihr gesagt, wobei ich wusste, dass sie hetero ist, was mir aber egal war.
    Wir haben beschlossen eine Freundschaft anzustreben.
    HA HA HA HA!
    Als ob, wie ich heute weiß.
    Die Trennung habe ich am Freitag für mich vollzogen.
    Habe mich gelöst, angefangen zu recherchieren und dann sehr viel dazu gelesen und YT geguckt.
    Dass ich mich getrennt habe, ist ihr aber bisher noch nicht aufgefallen.
    Sie spult gerade ihr Ignoranzprogramm auf der Arbeit ab, worauf ich überhaupt gar nicht reagiere…warum sollte ich auch?
    Privat ist es für sie nicht möglich mich zu erreichen, aber das hat sie auch noch nicht gemerkt.
    Die Frage, die sich mir jetzt stellt.
    Wenn sie es mitschneidet, was ich gemacht habe, wie kann ich mich dann verhalten, wenn sie bei mir ankommt…sofern sie das überhaupt macht?!
    Normal antworten?
    Weglächeln?
    Schultern zucken?
    Kommentarlos stehen lassen?
    Ihr sagen, dass sie mich in Ruhe lassen soll?
    Brauche ich überhaupt eine Taktik?
    Bin ratlos……und soooooooooo leer!

    Liken

    1. Hallo Nadiné,
      danke für Deine Zeilen.
      Pauschal nicht einfach zu beantworten.
      Falls sie kommt, ist es sinnvoll klar zu kommunizieren das man sich gegenseitig nicht gut tut und Abstand möchte!
      Sachlich.

      Gib Dir Zeit, so ein Muster zu erkennen ist ein Ritt und ja das fühlt sich leer und gleichzeitig überfüllt an.
      Atme, gib Dir Zeit auch für die eigenen Muster und das neue Wissen und in diesem Sinne : Willkommen auf der anderen Seite!

      Die Schutzgärtnerin

      Liken

      1. Vielen lieben Dank für die Antwort.
        „Ein Ritt“ beschreibt es ganz gut, denn ich bin nach wie vor, trotz des Wissens, immer noch heftig gebunden.
        Es ist schwer eine Kontaktsperre zu kreieren, da ich die ja leider auf der Arbeit sehe.
        Aber ich will widerstehen und heilen!

        Liken

  2. Liebe Manja,

    wir kennen uns bereits aus einer
    Gruppe. Ich möchte Dir hier auf diesem Wege danken, denn „Schutzgarten“ hat meinen Verstand und damit auch das (emotionale) Leben von mir und dadurch auch das meiner Kinder gerettet.
    Ich hatte zu Beginn meines Leidens niemanden der mich verstehen konnte und glaubte verrückt zu werden. Da stieß ich auf „Schutzgarten“ und meine schwer verwundete Seele fand Erklärungen und dadurch Linderung. In sämtlichen Bereichen meines Lebens.
    Ich danke Dir vom ganzen Herzen dafür!

    Tanja

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo! Auch ich bin froh das ich auf diese gelandet bin und ich möchte mich bedanken dafür das es sie gibt. Sie hat mich in den letzten 1 1/2 Jahren immer wieder begleitet und mir Kraft gegeben zu mir selbst zu finden und gesunde Grenzen zu stecken. Ich bin HSP und dazu stehe mittlerweile auch. In meinem Leben bin ich vielen Narzisten begenet, doch der letzte war der schlimmste von allen. Ich hatte keine feste Beziehung zu ihm es war eine Affäre. So gelitten habe ich noch nie in meinem Leben. Doch auch wenn der Weg sehr schmerzlich war. Konnte ich meine Themen bearbeiten. Vor knapp einem Jahr lernte ich einen anderen Mann kennen der für mich viel zu lieb war. Meine Zweifel das auch bei ihm irgendwann die Maske fällt ließ mich von ihm abhalten doch es entwickelte sich eine sehr gute Freundschaft. Obwohl er von Anfang mehr wollte als ich. Doch ich erklärte ihm was ich durch gemacht habe und ich Zeit brauche und er geduldet mit mir. Wir verloren uns ein paar Monate aus den Augen. Seit ein paar Monaten treffen wir uns wieder gelegentlich. Meine Zweifel sind immer noch da und dieser boom des verliebtseins bleibt aus. Doch ich mag ihn sehr und ich fühle mich so wohl, ungezwungen, frei und authentisch. Könnte mir auch mehr vorstellen mittlerweile. Ich genieße seit 2 Wochen die Zweisamkeit und auch das allein sein. Doch unterschwellig bleibt ein Rest Angst und das weiß auch er. Und die kann mir auch keiner nehmen. Zumindest jetzt noch nicht. Vielleicht irgendwann! Eine Kurzfassung von mir! Doch was ich eigentlich damit sagen wollte, dass ich mich genau hier mit dem Schutzgarten wiedergefunden und ich sehr sehr dankbar bin, das es jetzt auch einen in mir gibt. Zusätzlich hab ich mich mit meinen inneren Kind beschäftigt. Damit ich verstehen konnte warum weshalb wieso. Ich wünsche allen die ihren Weg zu sich selbst finden wollen, ganz viel Kraft und das Sie nie wieder einen Egomanen /Egoisten in ihrem Leben lassen der ihnen nicht gut tut.

    Gefällt 1 Person

    1. Katja, das Lesen Deiner Zeilen, ist Wasser in meinem Garten, und feuchte Augen zählen dazu. Ich freue mich für Dich und diesen Weg. Den Beitrag zur nächsten Beziehung nach dem Trauma kennst Du?
      Bis jetzt klingt das für mich nach einer gesunden Anbahnung, wie auch immer es weiter geht, der Schutzgarten bleibt.
      Ich schick Dir eine Umarmung und ein JUCHUUUUU! Ich bin dankbar für jede Reise, die ich mit dieser Seite ein Stück begleite.

      Liken

Kommentar hinzupflanzen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.