Die narzisstische Beziehung – ein Spiel auf Zeit und es verliert stets derselbe.

Die Beziehung mit einem Narzissten ist ein Spiel. Du wirst es immer verlieren!
Dabei sind die Regeln von ihm vorgegeben und die Züge Meilen voraus geplant.

Im folgenden Text werde ich in zwei Teile der Beziehung unterteilen, die Bezeichnung Narzisst und Co-Narzisst (oder im chronischen Fall, der Komplementärnarzisst), beinhaltet jegliches Geschlecht.
Bei der Bezeichnung Narzisst, geht es mir um die „Narzisstische Persönlichkeitsstörung“ und diese kann nur von ausgewiesenen Fachärzten diagnostiziert werden.
Es gilt die Regel niemand undiagnostiziert, als solches zu beschreiben.
Im Kontext werde ich öfter, das Wort:„Täter“, für den Narzisst und „Opfer“, für den CO-Narzisst verwenden. Hierzu auch folgender Beitrag: Du bist kein Opfer – Du bist Überlebender!

Übrigens, sind nicht selten Narzissten begeisterte Schachspieler. Nie ohne Strategie.
Es gibt verschiedene Arten des Narzissmus, doch der Ablauf und das Verhalten gleicht auf unheimliche Weise.

Zum Anfang scheint es der unperfekte – perfekte Partner zu sein.

Komplimente, Liebesgeständnisse, Einzigartigkeit das scheinbar perfekte Match zur perfekten Zeit. Doch bereits in diesem Stadium ist man schon in die Falle getappt. Der Narzisst wählt sein Opfer bewusst. Er wird magisch angezogen von Unsicherheit, Liebesbedürftigkeit und selbstlosen Verhalten. Er hält sich von Anfang an die Zügel in der Hand zwischen Nähe und Abstand. Je mehr er über sein Opfer erfährt, desto besser kann er die Knöpfe drücken, die er anschließend missbraucht.

Nach kurzer Zeit wird das Opfer entwertet und erneut bestätigt. So entsteht ein Machtkampf, für den es scheinbar Hunderte Ausreden wie Stress, Krankheit, Familie, Umzug, Freunde und die Arbeit gibt. Das verunsichert zunehmend den Co-Narzissten und drängt ihn zu aufopferungsvollen Gesten und Verzeihen. Besser gesagt: Ein Verdrängen. Es gibt Studien die aufzeigen, dass Co-Narzissten eine Verkleinerung des Hippocampus aufzeigen (der Part im Gehirn, der für das Erinnern und Emotionen zuständig ist).

Typische Co-Narzissten Sätze:

„Er/sie meint das nicht so!“
„Er/sie hat einfach nur gerade eine schwierige Zeit!“
„Es ist einfach kompliziert bei ihm/ihr!“
„Ich weiß gar nicht ob er/sie versteht, wie sehr mich das verletzt?“
„Ich habe keine Ahnung, wieso er/sie sich so verhält!“
„Aber …, ich liebe ihn/sie doch trotzdem!“
„Wenn dieses und jenes erledigt ist, dann bessert sich unsere Situation …“
„Ich muss mich mehr anstrengen!“

Der Kreislauf beginnt!
Und es läuft für den Narzissten wie geschmiert!
Vereinfacht gesagt geht es darum:

Was Du glauben willst!
Vs.
Was sie Dich glauben lassen wollen!

Dem Co-Narzissten wird die Puste ausgehen. Er wird bemerken, dass er zurücksteckt und sich äußern. Vielleicht passiert es durch Freunde, die einem spiegeln, dass man nicht gerade eine glückliche Beziehung führt, vielleicht ist man schon so verletzt worden, dass man ein klärendes Gespräch fordert oder der Co-Narzisst sich trennen will.

Das ist der Plan, denn jetzt hört der Narzisst das erste Mal, das er gehen soll oder etwas was so ähnlich für ihn klingen wird und auch das ist Teil seines Planes, der zum nächsten Höhepunkt führen wird, der beliebig oft auf dem Status weitergeführt werden kann. Das Opfer bleibt allein zurück und wird, statt zu erkennen, dass es seine Grenzen auflöst, dem Narzissten hinterher rennen. Es wird konfrontiert mit Kälte und Vorwürfen, bis es sich schuldig fühlt, sowie die eigene Vorstellung, einer funktionierenden Beziehung, bedroht fühlt. Irrational wird es den Täter anflehen.

„Bitte, geh nicht, komm zurück!“

Die Falle schnappt richtig zu, ab da, ist vorerst rationales Verhalten seitens der Opfer nicht zu erwarten, dafür beim Narzissten um so mehr.
Der Kreislauf schließt sich hier!

Und so werden Narzisst und Co-Narzisst zueinanderfinden und erneut wird nach anfänglichen Versprechen wiederholt ein Spannungsfeld bis zum nächsten Zusammenbruch.
So verläuft: Emotionaler Missbrauch.

Doch, das ist noch lange nicht das Grand Finale. Dafür braucht es auch einen tieferen Einblick.
Zum einen: Was steckt hinter der Narzisstischen Persönlichkeitsstörung?
Zum anderen verläuft keine dieser Beziehungen ewig. Sobald das Opfer nicht mehr fähig ist seine Aufgaben in der Beziehung auszuführen oder gar auf Verantwortungsgefühl besteht, wird es dem Narzissten zu viel. Je mehr er entlarvt wird, desto gefährlicher wird er für sich und andere.
Mehr dazu unter: Cut Out! Die Trennung vom Narzissten
Irgendwann hat der Narzisst ein neues Opfer oder der Co-Narzisst genug oder ebenfalls einen neuen Partner. Grundsätzlich gilt, es kann jedem passieren, eine Beziehung mit einem Narzissten zu führen. Sollte man öfters in einer derartigen Beziehungshölle landen … geht’s hier direkt weiter mit der Frage: „Was macht mich zum perfekten Match?“

Umgraben will gelernt sein und alles braucht seine Zeit. Nur Mut!

Update:

Beruflich begleite ich Menschen auf diesem Weg.
Auf meiner persönlichen Seite: http://manjakendler.de/spiritcoach.html
findest Du eine Übersicht an psychologischen Beratungsmöglichkeiten
und meine Schutzgarten Kurse.

Die Schutzgärtnerin
Spirit/Coach
Manja Kendler
Stand, September 2016
Alle Rechte vorbehalten

Advertisements

Kommentar hinzupflanzen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s