Bin ich Narzisst? Über Flöhe, Co-Narzissten und Co-Abhängigkeit

Die erste beantwortete und immer wieder „kehrende“ Frage, seit dem Start des Schutzgartens, lautet:
Woher weiß ich, dass ich nicht der Narzisst/die Narzisstin bin?

Diese Frage ist ganz normales Poker und für einige wohl am ehesten mit den Hexenprozessen von Salem zu vergleichen. Schattenarbeit, doch alles zu seiner Zeit.

Nun sind fast 3 Jahre vergangen und es wird Zeit einen weiteren Beitrag dazu, in den Schutzgarten zu stellen. Achtung dieser Beitrag, solange Du noch nicht selbst bis hier hin, hinter die Spiegel geschaut hast, wird triggern.
Frag Dich, ob Du gerade bereit bist!

Wirklich?

So richtig?

Kannst Du mit jemand über diese Zeilen reden, Dich austauschen?

Weißt Du wie Du mit Triggern umgehst?
Falls nicht, bitte ich Dich, bevor du weiterliest, hier vorbei zu schauen:
Trigger – wie sie wirken und was Du tun kannst?

Hast Du bereits erkannt was Dich zum perfekten Match gemacht hat/macht?

Falls nicht bitte ich Dich, diesen Beitrag zu lesen:

Was macht mich zum perfekten Match?

Gut. Na dann, atmen und langsam lesen!

Noch mal kurz, zum Fachwissen:

Menschen entwickeln üblicherweise den einen oder anderen narzisstischen Zug (narzisstische Verhaltensweise) in ihrem Leben. Grundsätzlich ist Narzissmus ein Label, welches gesunden Narzissmus, mangelnden und extremen beinhaltet. Nimmt der Extreme zu, spricht die Psychologie/Psychiatrie/Neurologie von narzisstischen Störungen. Am Ende der Skala stehen die Persönlichkeitsstörungen. Besonders häufig findet sich der Narzissmus im Zusammenhang mit Cluster B Störungen (dramatisch, emotional, launisch) umgangssprachlich den emotional instabilen Persönlichkeitsstörungen, doch auch da gibt es viele feine Unterschiede und Mischformen. Auch bei organischen Ursachen, Drogenmissbrauch und jeder anderen Persönlichkeitsstörung, wie die Paranoide PS aus dem Cluster A (sonderbar, exzentrisch) oder aus Störungen im Cluster C (selbstunsichere, abhängige und zwanghafte) können narzisstische Störungen mit entstehen oder mit einer NPS einhergehen.

Auf alle Persönlichkeitsstörungen trifft eine extreme Unausgeglichenheit was
Gefühlsleben, Antrieb, Impulskontrolle
Wahrnehmung und Denken betrifft, zu.

Sieht man von der Dunkelziffer ab, liegen die Schätzungen bei 6-14 % Menschen, die eine Persönlichkeitsstörung ausweisen.
Eine narzisstische Störung kann jeder entwickeln. Eine PS entwickelt sich bereits in der Kindheit bis zum Erwachsenenalter und hat andere Behandlungsansätze.

Wer ist der Narzisst? Ein Spiel mit verschiedenen Zügen und RedFlags (Verhaltensweisen)!

Die hartnäckige These: Narzissten würden sich, diese Frage überhaupt nicht stellen, ist eine sehr verkürzte Darstellung.
1. Sie tun es (manche von Ihnen). 2. Es beantwortet nicht die Frage.
Befürchtest Du narzisstische Züge zu haben ist die Frage:
Was wäre wenn?

Vor was hast Du Angst?
Andere könnten Dich für einen Narzissten/eine Narzisstin halten? Es sind vielleicht ein paar Züge zu viel? Andere könnten in Dir einen schlechten Menschen sehen? Das unermessliche Leid, was für Dich dahintersteht?
Rede mit einem Therapeuten. Es gibt Spezialisten, die sich direkt auf Narzissmus spezialisiert haben.
Das sind dann die Ansprechpartner.
Hast Du die Befürchtung, Du könntest andere dadurch verletzen und benutzen? Schaden anrichten?
Kommen wir der Empathie näher und näher und zur nächsten Frage:
Willst Du es unbedingt ändern?
Das alles sind die typischen Gedanken, verbunden mit Scham und Schuldgefühlen.
Es gibt eine große Anzahl (der narzisstisch gestörten Menschen), die kaum bis hier her authentisch denken würden.
Brechen wir es herunter, ist Narzissmus: Benutzen, Entwerten, Empathie nur kognitiv vorhanden.
Ausschließen, ob man selbst eine narzisstische Störung hat, kann niemand im Außen oder mit sich allein. Dafür braucht es 1:1 Gespräche mit Therapeuten.

Willkommen im Flohzirkus

Besonders Kinder narzisstischer Eltern und Beteiligte toxischer Beziehungen, befinden sich in einem Täter-Opfer Kreislauf, der zu narzisstischen Zügen oder/und Defiziten führt.

Wer mit Hunden zu Bette geht, steht mit Flöhen wieder auf. (Sprichwort)

Ja das ist traurig.
Ja das ist hart!
Ist das so, und schleifst Du eventuell einen ungesunden, narzisstisch geprägten Erziehungsstil mit Dir oder eine Langzeitprägung durch Beziehung, Umfeld und Co, dann liegt die Wahrscheinlichkeit bei guten 100 %, dass Du den ein oder anderen pathologischen, narzisstischen Zug mit Dir trägst. Man spricht von Flöhen und hier ist Verhaltenstherapie oder gar Tiefenpsychoanalyse notwendig, um diese Muster zu erkennen und von sich abzulösen.
Flöhe/maladaptive Verhaltensmuster: Verhaltensweisen, die jemand ohne Persönlichkeitsstörung von jemand nahe stehendem, mit Persönlichkeitsstörung, übernommen hat.

Verurteile Dich nicht dafür.

Vielleicht ist der ein oder andere auch zu Deinem Vorteil?
Mir macht es zum Beispiel nichts aus, auf einer Bühne zu stehen und ab und zu Prinzessin zu sein manche dieser Züge lassen sich kreativ nutzen, andere nicht.

Wo ich gerade bei Bühne bin, das imitieren und sich anpassen ist überlebensnotwendig und für Kinder unter 8 Jahren auch nicht selbst beeinflussbar.
Auch später macht uns das anfällig. Schau Dir die Verhaltensweisen von Fans der Stars an? Da nimmt das Übernehmen jener Verhaltensweisen und von Aussehen, teilweise die skurrilsten Züge an.

Auf dem Weg der Selbstfindung kommt eine gesunde Seele, da kaum drum herum. Gesundes Spiegeln ist da klar vom Vorteil.

Passt man sich an und unterwirft man sich, wird man co-abhängig. Da reicht schon eine Gruppendynamik aus, um in narzisstischen Filterblasen zu landen. Hier eine möglicherweise lebensverändernde Weisheit:
Es ist unmöglich, Bindung einzugehen, ohne Abhängigkeit.

Meine Fragen zur Abhängigkeit lauten:
Wie gesund ist diese? Wie sehr vergessen wir uns selbst dabei? Verstehen wir uns mehr als Objekt statt als Subjekt, in der Verbindung, zum anderen?

Falls ja ist die Gefahr von Übertragung und Projektion sehr hoch.

Co- Narzissten haben ihre Flöhe oft in der Kindheit eingesammelt.

Beispiele für co-narzisstisches Verhalten: Sie fühlen sich verantwortlich für Narzissten und akzeptieren oder übernehmen narzisstische Verhaltensweisen. Sie sind unsicher, haben Schwierigkeiten ihre Bedürfnisse, Gefühle und Wünsche zu erkennen, sind ängstlich und nicht selten depressiv. Sie zeigen extreme und defizitäre narzisstische Verhaltensweisen. Ein bisschen Co-Narzisst wird fast jeder in narzisstischer Gesellschaft. Doch gerade der Schlüssel zu Traumabindungen liegt in der Kindheit. Nennen wir es: Überlebensreflex und Flucht/Kampf Modus im Wunderland.

Für viele macht hier das 12 Schritte Programm einen Sinn, doch vorerst wollen sie gern gewinnen…
Einen Kampf, der nicht zu gewinnen ist. Von Heilung, Macht über die Narzissten, Entlarvung und mehr, gibt es eine bunte Palette, sich zu verrennen.

Die meisten Flöhe aus narzisstischen Strukturen, sind unangenehm. Manche entwickeln auch zusätzlich ernste Störungen.

Verteidigungshaltung oder die ewige Opferhaltung. Manche gehen fremd, gehen leicht an die Decke, erpressen emotional, stalken, bis hin zu kurzzeitig aufflammenden Rachegedanken (sehr selten), Impulsivität und angestauter Wut, Gedankenkreiseln.

Der narzisstische Kollaps und neue Spielregeln

Alle zuletzt beschriebenen Situationen sind typisch für einen „narzisstischen Kollaps“ nach Angriffen. Dann kann es betroffene Co-Narzissten, auch für mehrere Tage aus der Bahn werfen und dann geht der innere Kampf los.
War ich jetzt/bin ich narzisstisch? Darf ich mich hier abgrenzen? Meinen Willen durchsetzen? Das Bewerten und jenes Verneinen? Was sind die Bedürfnisse der Anderen? Steht mir das zu?

Joaaaah, ich weiß, wovon ich schreibe und ich möchte Dir sagen, es ist okay! Doch dazu solltest Du Dir Tools aneignen (Therapie, Beratung und Coaching) diese Schatten und innere Kind- Arbeit nach deinem Gusto zu gestalten. Die Wege sind vielfältig und der Weg allein ist das Ziel.
Es geht nicht um Schuld, es geht um Anteile in Dir, die sich abspalten wollen und dafür braucht es Bewusstsein. Selbstreflexion.

Befindest Du Dich noch im Wunderlandmodus oder im Überlebensmodus? Dann bitte ich Dich noch etwas mit dieser Arbeit zu warten, den Exitplan zu erstellen, und soweit es geht, den Kontakt zu beenden, Dir Ruhe zu gönnen, zu Kräften zu kommen und Selbstliebe zu praktizieren.

Worauf Du achten solltest:
Bekämpfe das Feuer nicht mit Feuer!
Antworte nicht mit schlechten Entscheidungen, aufgrund schwacher Entscheidungen anderer!
Lass Dein schlechtes Verhalten nicht die Entschuldigung sein, für das von anderen.
Jeder ist für seine Reaktion und Aktion selbstverantwortlich.
Dies abzulehnen, ist ein narzisstischer Zug. Das anzunehmen braucht Zeit.

Lerne die Redflags und Missbrauchskreisläufe zu verstehen.
Such Dir Austausch über diese Themen.
Gesunde Grenzen aufbauen und anwenden lernen.
Konfrontiere Missbraucher nur in Begleitung eines Langzeitfreundes oder eines Therapeuten.
Schütze Dich und jedes Kind vor physischen, psychischen und verbalen Gewaltsituationen.

Ich wünsche Dir Mut, Kraft und Zuversicht sowie Humor, denn den wirst Du a) wiederfinden und b) brauchen für den Blick hinter die Spiegel.
Du wirst sehen, am Ende spielt die Diagnose zur Vergangenheit kaum eine Rolle.
Eher… wie wir unsere Leben zukünftig gestalten wollen und was wir dafür aussortieren dürfen und noch erfahren wollen.

Viele kommen nicht bis hier hin. Danke fürs aufmerksame Lesen.
Lass mir  ein „gefällt mir“ hier (oder in den Netzwerken) oder einen (anonymen) Kommentar, teil diesen Beitrag mit Menschen, die dieses Thema beschäftigt, wenn es für Dich Sinn ergibt.

Die Schutzgärtnerin
Manja Kendler
Spirit/Coach/Berater
April 2019

Eine Übersicht meiner
Beratungsmöglichkeiten und Coaching Angebote
findest Du unter:  manjakendler.de

Werbeanzeigen

Kommentar hinzupflanzen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.